Black Tigers verschenken möglichen Sieg

Black Tigers verschenken möglichen SiegBlack Tigers verschenken möglichen Sieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Mannschaft von Trainer Marco Piwonski begann sehr konzentriert und diszipliniert, ganz im Gegensatz zu den Gastgebern. In der dritten Spielminute traf der nach seinem Schlüsselbeinbruch wieder genesende Verteidiger Dennis Wilson zum 1:0 zugunsten der Black Tigers. Diese mussten zwar  in der achten  Spielminute zunächst den Ausgleich hinnehmen, trafen dann aber verdient in der 14. Minute zur 2:1-Pausenführung.

Obwohl Piwonski in der Drittelpause die Mannschaft aufgefordert hatte, im Mitteldrittel genauso zu agieren, fingen die Black Tigers plötzlich an zu schwächeln. Nervosität machte sich breit und man ließ sich auf die teilweise sehr rüde Spielweise der Gastgeber ein. Folge, ein vollkommen zerfahrenes Drittel mit vielen Strafminuten und vier Gegentreffern.

Entsprechend war auch die Pausenansprache vor dem Schlussdrittel. Dies zeigte Wirkung, konnte aber das Spiel trotz nun deutlicher Überlegenheit der Black Tigers insbesondere beim Spiel 5 gegen 5 nicht mehr ändern. Den Anschlusstreffer zum 3:5 der Moerser markierte in der 47. Spielminute nochmals Dennis Wilson.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!