Black Tigers gewinnen erneutGSC Moers

Black Tigers gewinnen erneutBlack Tigers gewinnen erneut
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Mannschaft von Trainer Marco Piwonski brauchte zwar rund neun Minuten, um ins Spiel zu kommen und durch Felix Meyer-Gücker den Führungstreffer zu  gehen, zeigte danach aber  trotz Gegentreffer der Gastgeber eine souveräne Leistung. Kurz  vor Abschluss des Anfangsdrittels schloss Alexander Arnold – ebenfalls ein Junioren-Spieler – einen sehenswerten Angriff der Grafenstädter ab und sorgte für die 2:1-Führung zur Drittelpause. Diese sollte fortan nicht mehr aus der Hand gegeben werden.

Nach einem, auch nach Toren weitestgehend ausgeglichenen Mitteldrittel war es wiederum Alexander Arnold, der in der 36. Spielminute auf 3:1 erhöhte. Dortmund kam zwar zwölf Sekunden vor Ende des zweiten Drittels nochmals zum Torerfolg und damit zum 2:3-Anchlusstreffer, musste sich aber insbesondere im Schlussdrittel den physisch deutlich überlegeneren Black Tigers beugen. Dortmund witterte zwar nochmals die Chance, das Spiel zu drehen, kam aber trotz insbesondere im letzten Drittel aufkommender Härte nicht mehr zum Ausgleich. Die beiden bisherigen Torschützen der Black Tigers waren auch die beiden, die allerdings nach geschlossener Mannschaftsleistung den Sieg für Moers in der 55. und 56. Spielminute mit ihren Toren zum 5:2-Endstand endgültig in „trockene Tücher“ packten. 

Der Freude von Trainer Marco Piwonski über den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Pokalrunde wich die Ernüchterung , dass er nach einem Foul mit Verletzungsfolge und anschließender Matchstrafe für mindesten drei oder vier Spiele auf Verteidiger Andreas Arnold verzichten muss. Außerdem wurde sieben Sekunden vor Spielende auch noch dem zweifachen Torschützen Felix Meyer-Gücker einer Spieldauerstrafe auferlegt. Letzterer steht also für das nächste Spiel der Black Tigers am 3. Februar in Neuss  nicht zur Verfügung.