Black Tigers erfolgreich gegen HammGSC Moers

Black Tigers erfolgreich gegen HammBlack Tigers erfolgreich gegen Hamm
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim Auftaktspiel des NRW-Liga-Pokals in der heimischen ENNI-Eiswelt taten sich die Gastgeber nur in den ersten neun Spielminuten schwer. Die 1b-Mannschaft von Lippe-Hockey Hamm wehrte sich nach Kräften, konnte aber bis dahin dank erfolgreicher Paraden des eingesetzten Torhüters zunächst einen Rückstand verhindern. In der zehnten Spielminute brachte Benjamin Spazier seine Farben in Führung und eröffnete damit nach kurzzeitigem Ausgleich der Gäste den Torreigen. Die Spieler Marvin Richter, Viacheslav Atyushev und Felix Meyer-Gücker stellten die Führung für die Black Tigers wieder her und bauten den Vorsprung bis zum Ende des Anfangsdrittels auf 4:1 aus. Das Mitteldrittel beherrschten zwar auch die Grafenstädter,  konnten aber den Gäste-Torwart nur zweimal (Torschützen: Marcel Klapthor und Sarah Weyand) überwinden.

Im Schlussdrittel forderte Trainer Marco Piwonski seine Spieler noch mal auf, den Druck auf das gegnerische Tor zu erhöhen und eigene Angriffe konzentrierter abzuschließen.  Nach dem in der 47. Minute Michael Kalisch mit einem gewaltigen Schlagschuss das Tor der Gäste traf und die Tore von Jörg Kozlowski und Marcel Richter die Schwarz-Gelben den Vorsprung auf 8:1 ausbauten, konnten die Gäste nach guter Spielaktion einen weiteren Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 8:2 landen. Hiervon unbeeindruckt machten die Gastgeber weiterhin Druck und kamen noch zu weiteren drei Torerfolgen (Tore: Marvin Richter (2). Den unnötigen Gegentreffer von Hamm zehn Sekunden vor Spielende störte die Freude der Black Tigers nicht, die mit einem Spielergebnis von 11:3 gut in die Pokal-Runde der NRW-Liga gestartet ist.

Im letzten Drittel kam Back-up-Goalie Esther Thyssen zum Einsatz, die trotz der beiden Gegentreffer im Schlussdrittel einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat.