Benjamin Zech zum AEC

Verband wertet Abbruchspiel für AdendorfVerband wertet Abbruchspiel für Adendorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Adendorfer EC kann sich kurz vor Ende der Hauptrunde noch einmal verstärken. Von den Rostock Piranhas wechselt der 20-jährige Benjamin Zech zu den Heidschnucken nach Adendorf.

Der 1,82 Meter große und 83 Kilogramm schwere Stürmer stammt aus dem Weißwasseraner Nachwuchs und schaffte es dort mit 15 Jahren erstmals in Deutschlands höchste Nachwuchsliga, der DNL. Ab der Saison 2006/07 wechselte Zech nach Nordrhein-Westfalen, wo er für den Krefelder EV in der DNL sowie den Black Devils Niederrhein und den Königsborner JEC in der Regionalliga West auflief.

Seinen ersten Auftritt in der Regionalliga Nord hatte Zech in der Saison 2008/09 für die Harzer Wölfe Braunlage, in der er es in 23 Spielen auf sechs Tore und 20 Vorlagen brachte. Zu Beginn dieser Spielzeit wechselte Benjamin Zech zum Rostocker EC und erzielte dort in sieben Ligaspielen vier Tore sowie vier Vorlagen. „Bereits vor der Saison haben wir über ihn nachgedacht, sahen da aber noch keine Notwendigkeit für eine Verpflichtung. Durch die jetzt immer häufiger auftretenden personellen Engpässe sahen wir uns zum handeln verpflichtet und freuen uns, dass eine schnelle Einigung mit Benjamin möglich war“, so Adendorfs sportlicher Leiter Finn Sonntag.

Da der Adendorfer EC sämtliche Passangelegenheiten schon vor den Weihnachtsfeiertagen erledigt hat, ist Benjamin Zech bereits am Samstag gegen die Wedemark Scorpions spielberechtigt. Auflaufen wird Zech mit der Rückennummer 8.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!