Beachboys peilen sechs Punkte an

Gemeinderat Timmendorf will Eishalle schließenGemeinderat Timmendorf will Eishalle schließen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neues Jahr, neues Glück: Nachdem die Beachboys zum Jahresende in den „Top-Spiel-Wochen“ einige knappe und zum Teil unglückliche Niederlagen kassiert haben, soll ab sofort wieder fleißig gepunktet werden. Am kommenden Wochenende bietet sich EHC Timmendorfer Strand gleich zweimal die Möglichkeit zu Zählbarem.

Am Freitag (20 Uhr) reisen die Strandjungs als klarer Favorit zum Tabellenvorletzten Crocodiles Hamburg. Nach einem deutlichen 13:2-Sieg im ersten und einzigen Vorbereitungsmatch folgte im Dezember im Liga-Heimspiel gegen die reine Amateur-Mannschaft von Trainer Jacek Darowski ein schmuckloser 5:2-Sieg. Am Freitag darf es ruhig wieder ein bisschen deutlicher werden.

Nur einen Tag später (Samstag, 19:30 Uhr) tritt der EHCT dann beim bisherigen Überraschungsteam aus Bremen an. Die vom Ex-Timmendorfer Tray Tuomie trainierten Weser Stars belegen in der Tabelle den vierten Platz und stehen damit nur drei Punkte hinter den Beach Boys. Das Ticket für die Meisterrunde hat der Aufsteiger aus der Verbandsliga schon sicher. Dementsprechend zufrieden ist man an der Weser auch mit dem bisherigen Saisonverlauf, der vom Bremer Publikum entsprechend honoriert wird: Über 600 Fans pilgern bisher im Schnitt zu den Heimspielen ins „ParadIce“ im Stadtteil Walle.

Nichtsdestotrotz gehen die Strandjungs als Favorit in beide Partien und wollen sich vom dritten Platz nicht mehr verdrängen lassen. Für alle Fans, die die Mannschaft nicht begleiten, gibt’s auf www.strandpiratenradio.de wieder beide Spiele live und in voller Länge.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!