Beachboys festigen Tabellenspitze – Jury Lütgen ist zurück

Gemeinderat Timmendorf will Eishalle schließenGemeinderat Timmendorf will Eishalle schließen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Einen sehr ruhigen Abend vor 489 begeisterten Zuschauern erlebte Timmendorfs Goalie Christopher Kuhn beim souveränen 25:0 (3:0, 9:0, 13:0)-Sieg in der Verbandsliga Nordost gegen den OSC Berlin. Zudem taten die Beachboys etwas für das Torverhältnis, indem sie die mit nur zehn Feldspielern und Torfrau Kirsten Schönwetter angereisten Gäste förmlich überrannten.

Im ersten Drittel verschonten die Beachboys die Berliner noch, denn sie ließen zahlreiche Torchancen aus. Dabei erzielte Vincent Harmstorf das 3:0 (16.) in Unterzahl. Auf Hochtouren lief die Torfabrik in der 36. Spielminute. Binnen 43 Sekunden erzielten Moritz Meyer, Vincent Harmstorf, Matthias Koglin und Julian Bartsch vier Tore. Julian Bartsch Treffer war zu diesem Zeitpunkt bereits das 11:0. Ein weiteres Highlight war das 17:0 in der 46. Spielminute. Youngster Thomas Wünsche erzielte sein erstes Tor für die Beachboys. Insgesamt fielen zwei Tore in Unterzahl sowie vier Treffer in Überzahl. Coach Henry Thom sagte zum Spiel: „Wir haben 25 Tore gesehen, zum Teil schöne Tore. Am Anfang haben wir uns ein bisschen schwer getan. Wir haben vergessen, dass wir die Scheibe auch mal abspielen dürfen. Gratulieren möchte ich Thomas Wünsche zu seinem ersten Tor. Das hat die ganze Mannschaft gefreut.“

Die Beachboys vermelden noch einen Heimkehrer. Jury Lütgen wird ab sofort den EHCT 06 verstärken. Jury Lütgen löste seinen Vertrag bei den Eisbären Juniors auf. Er empfahl sich über das Try-out-Camp im Sommer für die Juniors. Lütgen verfügt über Zweitligaerfahrung. Er erzielte in der 2. Bundesliga für den SC Bietigheim-Bissingen in 75 Spielen ein Tor. Er wird am Dienstag in Timmendorf erwartet und aller Voraussicht nach beim Auswärtsspiel in Bremen schon auflaufen können.

Zum Wechsel von Jury Lütgen sagte Coach Thom: „Jury kenne ich noch von vor vier Jahren, bevor er gewechselt ist. Er spielte schon als 17-Jähriger für uns. Er ist ein menschlich, technisch und spielerisch sehr guter Spieler für uns. Ein Spieler für die Zukunft.“

Tore: 1:0 (3:52) Korbinian Witting (Marcus Krützfeldt, Michael Mai), 2:0 (5:03) Vincent Harmstorf (Moritz Meyer, Julian Meyer), 3:0 (15:19) Vincent Harmstorf 4-5, 4:0 (22:27) Julian Bartsch (Moritz Meyer, Vincent Harmstorf), 5:0 (23:49) Korbinian Witting (Michael Mai, Rino Schroeder), 6:0 (31:27) Rino Schroeder (Korbinian Witting, Marcus Klupp), 7:0 (32:58) Julian Bartsch (Jan Rostek, Razvan Gavrilas), 8:0 (35:17) Moritz Meyer (Thomas Wünsche), 9:0 (35:24) Vincent Harmstorf (Moritz Meyer, Thomas Wünsche), 10:0 (35:52) Matthias Koglin (Vincent Harmstorf), 11:0 (36:02) Julian Bartsch (Dennis Hein, Eike Wagner), 12:0 (36:26) Dennis Hein (Julian Bartsch, Jan Rostek), 13:0 (40:41) Korbinian Witting (Rino Schroeder, Marcus Klupp), 14:0 (42:04) Vincent Harmstorf (Moritz Meyer) 5-4, 15:0 (44:10) Korbinian Witting (Michael Mai, Marcus Klupp), 16:0 (44:32) Rino Schroeder (Korbinian Witting, Marcus Krützfeldt), 17:0 (45:38) Thomas Wünsche (Moritz Meyer, Vincent Harmstorf) 5-4, 18:0 (50:24) Korbinian Witting (Marcus Krützfeldt), 19:0 (51:23) Matthias Koglin (Moritz Meyer, Thomas Wünsche), 20:0 (51:34) Eike Wagner (Julian Bartsch), 21:0 (53:09) Michael Mai (Marcus Krützfeldt, Marcus Klupp) 4-5, 22:0 (56:48) Michael Mai (Marcus Klupp, Korbinian Witting), 23:0 (58:04) Moritz Meyer (Matthias Koglin, Christopher Kuhn) 5-4, 24:0 (58:31) Razvan Gavrilas (Julian Bartsch, Marcus Klupp) 5-4, 25:0 (59:53) Rino Schroeder (Korbinian Witting, Michael Mai)

Strafen: Timmendorfer Strand 10, Berlin 16 (lb)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!