Bären wollen endlich punktenEifel-Mosel Bären

(Foto: Eifel-Mosel Bären)(Foto: Eifel-Mosel Bären)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Und wo gäbe es eine bessere Kulisse dafür, als beim ersten Heimspiel in der Eissporthalle Bitburg. Kommenden Sonntag, 18. November, treffen die Eifel-Mosel Bären in der Rheinland-Pfalz-Liga erneut auf den EHC Neuwied 1b. Spielbeginn ist wie gewohnt um 19 Uhr.

Mit einer knappen 5:7-Niederlage musste man sich vor zwei Wochen noch aus dem Icehouse in Neuwied verabschieden, doch die Chance zur Revanche lässt nicht lange auf sich warten. Während man in den ersten zwei Saisonspielen unter anderen auf David Müller verzichten musste, der mit 27 Punkten in der vergangenen Saison noch Topscorer bei den Bären war, wird Müller beim Heimspiel gegen Neuwied die Sturmreihe um Bastian Arend und Andreas Weiler endlich wieder komplettieren. Ebenso stehen Marcel Hirsch und Marco Hillgärtner wieder zur Verfügung.

Somit sollte der Bärenkader aus Bitburg für ein spannendes und interessantes Spiel gegen den EHC Neuwied 1b gerüstet sein. Die zweite Mannschaft der Bitburger hat bereits gezeigt, wie man auf heimischen Eis gewinnt. Der EV Bitburg 1b startete mit einem 4:3-Sieg gegen den TSV Schott Mainz 1b in ihre Bezirksliga-Saison.

Der EHC Neuwied 1b verlor außerdem am vergangenen Wochenende bereits ihr zweites Spiel gegen den TSV Schott Mainz mit 3:9. Die typisch körperbetonte Gangart der Neuwieder wurde von den Unparteiischen hart bestraft, sodass man viele Gegentreffer in Unterzahl hinnehmen musste. Auch in der kommenden Partie am Sonntag könnten Über- beziehungsweise Unterzahlsituationen das Spiel entscheiden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!