Bären wieder auf Meisterschaftskurs

Bären unterliegen mit 3:6Bären unterliegen mit 3:6
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Bitburger Bären haben sich eindrucksvoll in den Kampf um die Meisterschaft in der Rheinland-Pfalz-Liga zurückgemeldet und revanchieren sich für die Schlappe vom letzten Wochenende mit einem verdienten 7:4-Sieg über den ESC Trier.

Von Beginn an zeigen die Bären, dass sie weiterhin ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden wollen. Das erste Drittel gehörte dem EVB, die Huskies konnten nur durch Konter gefährlich werden und so auch zwei Treffer erzielen, mussten aber vier Gegentreffer hinnehmen. Im zweiten Spielabschnitt wurden die Huskies stärker und konnten sich einige gute Chancen erarbeiten. Mit dem Zwischenstand von 5:4 für die Bären ging es dann in die letzte Pause. Nun waren wieder die Bären am Drücker, es dauerte aber knappe 7 Minuten bis Andreas Weiler den zwei Tore Abstand wieder herstellen konnte. Kurz vor der Schlusssirene setzten die Huskies alles auf eine Karte und tauschten den hervorragend agierenden Torhüter Ronny Dudek gegen einen sechsten Feldspieler aus. Mit einem sehenswerten Schlenzer über die komplette Spielfläche erzielte Stefan Wanken das erlösende Empty-Net-Goal zum 7:4-Schlussstand.

Der EVB geht somit mit den besten Voraussetzungen in die letzten beiden Partien gegen Luxemburg und Neuwied. Als einziger der drei Meisterschaftsaspiranten haben die Bären es selbst in der Hand, am 26. März in Neuwied den Meisterpokal nach Bitburg zu nehmen. Tore: David Müller (3), Andreas Weiler, Frank Lempges, Marc Höffler und Stefan Wanken.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!