Bären reisen nach Zweibrücken

Bären reisen nach ZweibrückenBären reisen nach Zweibrücken
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem TSV Schott Mainz und dem EV Bitburg spielen insgesamt 4 Mannschaften um den Pokalsieg in diesem Landesverband. Der Sieger erwirbt dabei die Berechtigung, sich für den DEB-Pokalwettbewerb im nächsten Jahr zu bewerben. Weitere Ausführungsbestimmungen sind allerdings noch offen und werden erst im Sommer 2011 beschlossen. Dennoch versucht der EHC Neuwied nach dem Ausscheiden im NRW-Pokal gegen Königsborn nun auf diesem Weg in das Pokalgeschehen einzusteigen.

Der EHC Zweibrücken spielt in der Regionalliga Südwest und ist in diesem Jahr denkbar schlecht gestartet. Nach acht Spielen belegen die Hornets mit null Punkten den letzten Platz.

Für den EHC Neuwied bietet sich mit dieser Partie die Gelegenheit, wieder einen Rhythmus zu finden. Mit Stephan Petry kehrt ein zusätzlicher Stürmer zurück ins Team. Robin Lehmann wird allerdings wieder nicht dabei sein können. Seine Muskelverletzung erweist sich als langwierig, sodass mit sechs bis acht Wochen Pause zu rechnen ist. Auch wenn Zweibrücken derzeit nicht auf einer Erfolgswelle schwimmt, nimmt Trainer Jens Hergt diese Partie ernst. „Die Hornets werden nicht auf Neuwied warten, um sich abschlachten zu lassen“, so der Trainer. Er fordert vielmehr eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung, die diszipliniert den Kampf annimmt. Spielbeginn in Zweibrücken ist am Sonntag, 5. Dezember, um 18.30 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!