Bären gewinnen Pokalspiel in Aachen

EHC NeuwiedEHC Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neuwied spielte schon zu Beginn engagiert. Geprägt war das erste Drittel jedoch durch viele Strafzeiten, individuelle Fehler und Abstimmungsprobleme im Team der Bären. So baute man die Gastgeber auf und gab nach der ersten Druckphase den Hausherren die Gelegenheit ins Spiel zu finden. So ging Aachen gar mit 1:0 in Führung. Das wiederholten die Gastgeber im zweiten Drittel dreimal. Zu Beginn des Abschnitts kassierte zudem der Neuwieder Marc Blumenhofen wegen hohen Stocks fünf Minuten und eine Spieldauerstrafe. Die Tore für Neuwied erzielten Stephan Petry (2), Marc Blumenhofen, Robin Lehmann, Kai Schmitz, Andreas Wichterich und Willi Hamann.

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...