Bären gewinnen die Saisoneröffnung in NeuwiedEifel-Mosel Bären

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Abwesenheitsliste der Bären aus Bitburg erinnerte zunächst an die vergangene Saison, blieb jedoch die einzige Sorge am gestrigen Sonntag im Icehouse Neuwied. Mit zehn Spielern und zwei Torhütern kämpfte man sich zu den ersten drei Punkten der Saison und belohnt sich somit selbst für die harte Arbeit. Der EHC Neuwied verstärkte seine zweite Mannschaft zwar mit jungen Spielern wie Dominik Kley, Andreas Leufgen und Christoph Vermeersch aus der Regionalliga Mannschaft, musste aber immer wieder einen Rückstand hinterher laufen und sich am Ende geschlagen geben.

Im ersten Drittel konnte Stefan Tschammer recht schnell die ersten zwei Tore der Eifel-Mosel Bären (7., 20.) verbuchen. Christoph Vermeersch hielt die Rheinländer mit seinem Ausgleichstreffer in der 8. Spielminute weiterhin im Rennen. Das Mitteldrittel gestaltete sich zu einem offenen Schlagabtausch. Marc Höffler und Giovanni Landi ließen zwischenzeitig die Fäuste fliegen und wurden dementsprechend bestraft. Hin und her ging es auch auf der Anzeigetafel, so dass es nach 40. Minuten 3:4 für die Eifel-Mosel Bären stand. Erst im letzten Schlussabschnitt machte man den Sack zu. Über das komplette Spiel vergab man zwar viele Chancen, aber  Tom Barth (44., 55.), Andrew Anderson (52.) und Andreas Weiler (53.) punkteten zum endgültigen 8:5-Auswärtssieg der Eifel-Mosel Bären gegen den EHC Neuwied 1b.

Am 2. November geht es zum nächsten Auswärtsspiel ins luxemburgische Beaufort.

Tore: 1:0 (7.) Tschammer (Golumbeck, Hähnel), 1:1 (8.) Vermeersch (Diefenbach), 1:2 (20.) Tschammer (Barth), 2:2 (24.) Landi (Schell), 2:3 (25.) Barth (Höffler, Golumbeck), 2:4 (32.) Hirsch (Weiler, Tschammer), 3:4 (36.) Kley, 4:4 (41.) Vermeersch (Kley), 4:5 (44.) Barth (Golumbeck), 4:6 (52.) Anderson (Weiler), 4:7 (53.) Weiler, 4:8 (55.) Barth, 5:8 (56.) Diefenbach. Strafen: Neuwied 32 + 5 + Spieldauer (Landi), Bitburg 22 + 10 (Höffler).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!