Bären erwarten die Moskitos

Der krönende Abschluss in Neuwied blieb ausDer krönende Abschluss in Neuwied blieb aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor dem letzten Heimspiel in der Regionalliga West gegen die Moskitos Essen plagen EHC-Trainer Markus Fischer erneut die Personalsorgen. Wenn es nach der Trainingsbeteiligung beim EHC Neuwied vom Dienstag ginge, hätte er kaum eine Mannschaft zur Verfügung. Neben den Verletzten Martin Schell und Andreas Halfmann, meldeten sich Lukas Golumbeck, Daniel Niestroj, Maximilian Scholl, Dennis Kobe, Stephan Petry, Tim Siekmann und Tim Grundl krank. Zumindest bei den vier Letztgenannten hat Fischer aber die Hoffnung, dass sie am Sonntag zur Verfügung stehen werden. Weiterhin ist noch offen, ob Neuzugang Gints Purins bis zum Wochenende die Spielerlaubnis erhält. Damit setzt sich die personelle Misere, die den EHC seid Beginn der Saison verfolgt, weiter fort. Und dennoch – auch gegen Essen wollen die Bären die Krallen ausfahren und es dem Gegner so schwer, wie möglich machen.

Dabei geht es Trainer Fischer weniger um die Punkte, sondern mehr um die Einstellung und Motivation, die für den Regionalligapokal benötigt wird. Zum letzten Heimspiel im Neuwieder Icehouse werden noch einmal zahlreiche Zuschauer erwartet. Zum einen reisen sicherlich einige Gästefans mit an und zum anderen dürften auch einige Familien mit ihren Kindern kommen, da bereits am Montag Ferien sind. Spielbeginn am Sonntag ist um 19.30 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!