Bären besiegen Belgier

Bären besiegen BelgierBären besiegen Belgier
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel kamen beide Mannschaften zu guten Chancen. Beide Torhüter bekamen einiges zu tun vor dem eigenen Tor. Tim Kühlem konnte den Kasten der Bären sauber halten. So stand es nach dem ersten Drittel 0:0. Mit Druck kamen die Bären aus der Kabine und konnten in der 28. Spielminute mit 1:0 in Führung gehen. Neuzugang Stefan Kaltenborn traf auf Vorlage von Stephan Petry. In der 30. Spielminute wechselte Trainer Bernd Arnold die Torhüter und brachte für Tim Kühlem jetzt Alexander Neurath ins Spiel. Die Bären weiterhin mit viel Kampf und Druck zum Tor. So konnte Stephan Petry in der 40. Spielminute nach einem Pass von Ernst Reschetnikow im Alleingang auf 2:0 erhöhen. So gingen die Bären mit der Führung von 2:0 in die Drittelpause. Auch im letzten Spielabschnitt sollten die Bären nicht nachgeben. In der 51. Spielminute sollten die Chiefs aus Leuven auf 2:1 verkürzen können. Davon unbeeindruckt zogen die Bären aber weiter vor das Tor der Gäste. So war es Stefan Kaltenborn der auf Vorlage von Christian Czaika und Kai Kühlem für den EHC zum 3:1 Endstand treffen konnte. „Es war ein anderes Spiel als letzte Woche. Jeder Spieler hat heute über 60 Minuten gekämpft und alles gegeben“, so Bernd Arnold, Trainer des EHC Neuwied.

Am kommenden Freitag, 23. September, kommt es zum nächsten Vorbereitungsspiel für das Team von Trainer Bernd Arnold. Um 20 Uhr trifft man in der Diezer Eissporthalle auf Oberligaaufsteiger Netphen. Interessant wird es bestimmt für die Fans der Bären, denn in Netphen spielen jetzt die letztjährigen Bärenakteure Daniel Walther und Marc Blumenhofen. Nur einen Tag später, am Samstag, 24. September, reisen die Bären zum Vorbereitungsspiel gegen die Mannschaft des Kölner EC. Spielbeginn ist in der Kölnarena 2 um 19.30 Uhr.

Am Freitag, 30. September, steigt im VIP-Raum der Eishalle die Saisoneröffnungsfeier. Im Vordergrund wird an diesem Abend die Präsentation der ersten Mannschaft des EHC Neuwied stehen. Der Trainer und die Spieler werden den Fans Rede und Antwort stehen. Beginn ist um 19 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!