„Auswärtswochenende, die Zweite!“

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit den Spielen am nächsten Freitag (Beginn 19.30 Uhr) in Iserlohn und Sonntag (20 Uhr) in Neuss haben die Moskitos Essen die nächsten beiden Auswärtsbegegnungen vor der Brust. Trotz des 4:0-Heimspielsiegs gegen die Roosters aus Iserlohn hängen auch am Seilersee die Trauben für die Moskitos ziemlich hoch, zumal neben Christian Nieberle auch Stürmer Kevin Bruijsten am kommenden Wochenende fehlen wird. Er wurde am Dienstag endgültig von Trainer Tommy Hartogs ins Nationalteam der Niederlande berufen, das am kommenden Wochende ein Vor-Qualifikationsturnier zu den Olympischen Spielen im estnischen Narva absolviert. „Für Kevin freue ich mich natürlich über die Berufung, denn es ist für jeden Spieler eine besondere Auszeichnung für sein Land spielen zu können. Auf der anderen Seite wird er uns natürlich in den beiden nächsten Partien sehr fehlen“, so Trainer Juris Kruminsch. Trotzdem werden die Essener nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern alles versuchen, am Wochenende zu punkten. Dabei hoffen sie auf ihre Fans, die sich für die Sauerlandbegegnung reichlich angesagt haben. Allein zwei Busse werden sich am Freitag von Essen an den Seilersee aufmachen, um das Team zu unterstützen.

„Der Punktestand sagt überhaupt nichts aus. Das haben wir auch am letzten Wochenende in Troisdorf erfahren müssen, wo wir mit sehr viel Mühe am Ende knapp mit 6:5 gewonnen haben“, warnt der Kruminsch vor der nächsten Begegnung. Am Sonntag in Neuss gehen die Moskitos als Außenseiter in die Partie. Der Neusser EV hat im Moment einen tollen Lauf und ist Tabellendritter hinter Dortmund und Düsseldorf. Seit sieben Spieltagen ist das Team von Trainer Andrej Fuchs ohne Niederlage und produzierte in diesen Begegnungen 78 Tore. Allein die beiden Auftaktspiele gegen Dortmund und Düsseldorf gingen verloren. Zuletzt gewannen die Linksrheinischen gegen Königsborn mit 7:5 und 7:1. Für die junge Essener Mannschaft also ein äußerst schweres Unterfangen. Ein Aufeinandertreffen beider Mannschaften gab es in der Vorbereitung, wobei die Essener mit 6:4 als Sieger das Eis verließen. „Kampflos werden wir uns nicht geschlagen geben. Wir haben eine Außenseiterchance, die wir nutzen wollen. Dazu muss jedoch alles passen, vor allem müssen wir unsere Tormöglichkeiten besser nutzen“, so noch einmal der Bandenchef.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!