Aufwärtstrend soll fortgesetzt werden

Kantersieg gegen Herne - Aufstieg perfektKantersieg gegen Herne - Aufstieg perfekt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem überraschenden, aber völlig verdienten Punktgewinn gegen den EHC Dortmund vom vergangenen Wochenende wollen die Realstars aus Bergisch Gladbach nun den Aufwärtstrend fortsetzen. Am Samstag (20 Uhr, Eissporthalle Saaler Mühle) ist mit der Herner EG das Top-Team der diesjährigen Regionalliga-Saison zu Gast. Die Blizzards haben von ihren bisher elf Spielen in dieser Saison alle glatt gewonnen, mit 101 Toren den besten Sturm und mit 19 Gegentreffern die beste Defensive der ganzen Liga. In Herne macht man sich dieses Jahr berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die Oberliga. Für die Realstars heißt es also einmal mehr, gegen einen starken Gegner ein gutes Ergebnis zu erzielen. Das Hinspiel ging wie erwartet deutlich mit 1:15 verloren. So etwas soll sich aber nach dem Willen von Trainer Lothar Strauch nicht noch einmal wiederholen.

Bereits einen Tag später steht beim Auswärtsspiel in Unna gegen den Königsborner JEC Wiedergutmachung für das Hinspiel auf dem Programm. Gegen das letztjährige Schlusslicht verloren die Realstars in dieser Saison erstmals überhaupt zu Hause mit 0:3. Im Rückspiel zählt gegen die Bulldogs also nur ein Sieg, um endlich auch in der Tabelle wieder etwas weiter nach oben rutschen zu können. Trainer Lothar Strauch wird am Samstag fast auf den kompletten Kader zurückgreifen können. Kapitän Michael Schröter wird nach überstandener Meniskusverletzung wieder auflaufen können. Einzig Michael Frein fehlt am Samstag aus privaten Gründen, wird aber gegen Königsborn wieder zur Verfügung stehen. Im Rahmen des Heimspiels kommt es darüber hinaus zu einer Versteigerung zu Gunsten des Vereins und damit auch des Eissports in Bergisch Gladbach generell. Der Kölner Eishockey-Fanclub Eishockeyfreunde e.V. stellte dem Verein zum Beispiel ein Baseball-Cap mit Autogramm des Bundestrainers Uwe Krupp zur Verfügung. Aber auch Trikots des ESV werden zu ersteigern sein.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!