Aufstiegsrunde startet mit einem „Hammer“

Bären unterliegen mit 3:6Bären unterliegen mit 3:6
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits zum Beginn der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga NRW steht auch schon das schwerste Heimspiel für den EV Bitburg an. Mit dem Grefrather EC kommt der Tabellendritte aus der Verbandsliga nach Bitburg. Die Nierspanther verpassten die Aufstiegsrunde zur Regionalliga nur knapp.

Es wird das erste Aufeinandertreffen der beiden Vereine sein, somit ist man sich gänzlich unbekannt. Besonderes Augenmerk gilt es wohl auf Henri Marcoux zu geben, der trotz oder gerade wegen seines Alters von 43 Jahren als Topscorer aus der Hauptrunde hervorging, in der er 17 Treffer und 27 Assists erzielen konnte.

Die Bären gehen als klarer Außenseiter in die Partie. Fehlen wird Daniel Petry, wieder mit an Bord ist David Müller und Rückkehrer Lukas Föhr, der seinerseits wie bereits sein Bruder einige Wochen zuvor

wieder den Weg vom Tornado Luxemburg zu den Bären fand. Erstes Bully ist wie gewohnt um 19 Uhr in der Eissporthalle am Südring.