Aufholjagd mit zwei Punkten belohnt

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Viel Moral und einen langen Atem bewiesen die Harzer Wölfe beim Auswärtsspiel gegen die SG Niesky/Weißwasser. Trotz zwischenzeitlicher Rückstände von 1:4 und 2:5 kamen die Wölfe noch zu einem 7:6 (0:1, 2:4, 4:1, 1:0)-Auswärtserfolg nach Penaltyschießen. „Natürlich hätten wir lieber drei Punkte mitgenommen“, räumte Wölfe-Obmann Bernd Wohlmann ein, zumal die SG Niesky/Weißwasser in der Tabelle den Schlussrang belegt. „Aber wenn man so ein Spiel noch gewinnt, dann muss man auch mit zwei Punkten zufrieden sein“, so Wohlmann weiter.

Kurzfristig mussten die Wölfe auf Alexander Deibert verzichten, trotzdem hatten die Harzer von Beginn an ein optisches Übergwicht. „Wir wurden in den ersten beiden Dritteln ausgekontert“, beschreibt Wohlmann, wie es zum 2:5 nach 40 Minuten kam. Nur Andreas Bippus uns Peter Westerkamp hatten bis zu diesem Zeitpunkt für die Wölfe getroffen. Dann aber kam die Aufholjagd des Schlussdrittels, basierend auf dem Umstellen auf zwei Reihen. Westerkamp und zwei Mal Martin Juza netzten zum 5:5-Ausgleich ein. Die kalte Dusche folgte durch ein Überzahltor der Spielgemeinschaft, doch in Unterzahl markierte Roman Vanek das 6:6 (55.).

Im abschließenden Penaltyschießen erwiesen sich die Wölfe als das treffsicherere Team, Dennis Lütjen versenkte schließlich den entscheidenden Penalty für die Harzer. Wohlmann: „Die Mannschaft hat viel Moral gezeigt. Und letztlich sind zwei Punkte besser als nichts.“ Am kommenden Wochenende wollen die Wölfe im Heimspiel gegen Schönheide unbedingt nachlegen. Beginn ist am Freitag im Wurmbergstadion um 20 Uhr. Am Sonntag steht dann der schwere Gang zu den Blue Lions Leipzig an.

Tore: 1:0 (7.) Brill (5:4), 2:0 (26.) Kustow, 3:0 (26.) Hudec, 3:1 (28.) Bippus, 4:1 (28.) Schwabe, 4:2 (33.) Westerkamp (5:4), 5:2 (35.) Kustow, 5:3 (42.) Westerkamp, 5:4 (47.) Juza, 5:5 (52.) Juza (4:5), 6:5 (54.) Volek (5:4), 6:6 (55.) Vanek (4:5), 6:7 (60.) Lütjen (entscheidender Penalty). Strafen: Niesky/Weißwasser 14, Braunlage 16.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!