Auf die Rockets wartet eine schwere Aufgabe

Auf die Rockets wartet eine schwere AufgabeAuf die Rockets wartet eine schwere Aufgabe
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Das wird eine richtig schwere Aufgabe“, weiß Holger Pöritzsch um die Stärken der Mannschaft aus der hessischen Landeshauptstadt, die derzeit hinter den beiden Top-Teams aus Kassel und Mainz auf Tabellenplatz drei steht. „Wiesbaden ist nicht zuletzt aufgrund der individuellen Klasse der klare Favorit“, so der EGDL-Coach, für den insbesondere der US-Amerikaner Bryce Hollweg sowie der Ex-Limburger Alexej Gebel Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Ice Tigers sind. „Die beiden über 60 Minuten auszuschalten ist kaum möglich, deshalb wird es wichtig sein, vor allem in der Defensive kompakt zu stehen und auf Konter zu setzen.“

Nach den zuletzt schwachen Auftritten der Rockets und dem damit verbundenen Absturz auf Platz sechs der Tabelle hofft der EGDL-Coach nun, dass sich seine Mannschaft in den beiden noch verbleibenden Partien am Sonntag gegen Wiesbaden und am 3. April gegen Wallernhausen wieder als Einheit präsentiert und den heimischen Zuschauern einen versöhnlichen Saisonausklang beschert. „Die Einstellung muss stimmen - das ist das Wichtigste. Wenn die Jungs auf dem Eis alles geben und am Ende verlieren, weil der Gegner besser war, kann damit jeder leben. Unser Ziel muss es sein, endlich wieder an unsere Leistungsgrenze zu gehen.“