Auch Heise und Wagner bleiben am Sandbach

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kaderplanungen bei den Ratinger Ice Aliens gehen voran. Nach der Verpflichtung von Stürmer Danny Fischbach sind auch die Vertragsverlängerungen der beiden Verteidiger Lukas Heise und André Wagner in trockenen Tüchern.

Der 23-jährige Lukas Heise wechselte zu Beginn der Aufstiegsrunde nach Ratingen. Zuvor spielte er für Herne in der Oberliga, kam dort jedoch nach einem Schlüsselbeinbruch und entsprechendem Trainingsrückstand nicht mehr zum Einsatz. Zuvor spielte er bereits für Essen, Oberhausen, Leipzig und Erfurt und sammelte vor allem in der dritthöchsten Spielklasse viel Erfahrung. In der Aufstiegsrunde zur Oberliga kam er in seinen 14 Einsätzen für die Aliens auf ebenso viele Scorerpunkte. Heise dürfte wieder eine wichtige Stütze in der Defensive sein.

André Wagner gehört zu den konstantesten Verteidigern in der Regionalliga NRW. Der 24-Jährige spielte vor seiner Zeit in Ratingen für die DEG 1b, Neuss und Grefrath. In der Saison 2005/2006 ging er bereits für die Ice Aliens in der Oberliga aufs Eis. In der vergangenen Spielzeit absolvierte er insgesamt 32 Spiele und kam hierbei auf 4 Treffer und 13 Vorlagen.

„Lukas Heise und André Wagner sind zwei wichtige Spieler für unsere Verteidigung und werden den Reihen mit ihrer Erfahrung die nötige Sicherheit geben“, so Coach Alexander Jacobs in der heutigen Pressemitteilung. Mittlerweile gehören 18 Spieler zum Aliens-Kader. „Wir werden in den kommenden Wochen noch zahlreiche Gespräche führen und die Mannschaft sukzessive aufbauen“, so der zweite Vorsitzende Wilfried Tursch in der gleichen Notiz. „Ich bin mir sicher, dass wir in der kommenden Saison ein sehr schlagkräftiges Team aufbieten können, das um den Meistertitel in der Regionalliga NRW mitkämpfen wird“.

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...

Spitzenspiel steht an
Salzgitter Icefighters empfangen Schönheide

​Wenn es am Sonntag (18 Uhr) zum Aufeinandertreffen der TAG Salzgitter Icefighters und den Schönheider Wölfen kommt, ist es bereits am dritten Spieltag der Meisterru...

Starker Fight nicht belohnt
Hamburger SV verliert auch zweites Spiel der Meisterrunde

​Es hat nicht sollen sein: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftaktmatch steht der Hamburger SV auch weiterhin ohne Punkte in der Verzahnu...