Artur Zieg gelang historisches TorErstes ECW-Spiel nach neun Jahren

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag, 27. September 2015, um 18 Uhr war es soweit: Der EC Wilhelmshaven stand nach neun Jahren Abstinenz wieder auf dem Eis. Das Freundschaftsspiel in Bremen gegen die Weserstars fand vor rund 220 Zuschauern, darunter rund 60 ECW-Fans, statt. Die Partie ging mit 1:14 verloren – doch die Führung gelang den Jadehaien, die zuvor erste drei Trainingseinheiten absolviert hatten.

Kurz vor Spielbeginn eine Schrecksekunde, Weserstars-Stürmer Igor Schön bekam während des Warm-Ups einen Puck an den Unterkiefer und musste zur Behandlung ins Krankenhaus. Mit mehreren Stichen wurde die Wunde genäht und er konnte danach das Spiel seiner Mannschaft von der Tribüne aus mitverfolgen.

Bevor der erste Puck eingeworfen wurde, wurde der ECW-Kapitän Nick Hurbanek von den Weserstars verabschiedet. Hurbanek stand in den letzten Jahren in Reihen der Weserstars und krönte seinen Abschied mit der Meisterschaft in der Regionalliga Nord.

Im Tor des ECW stand Fabian Janssen, der seine Sache richtig gut machte. Janssen vereitelte viele Chancen der Bremer. Jadehaie-Coach Sergej Jaschin standen 19 Spieler zur Verfügung, unter anderem die zwei neu Verpflichtungen Markus Kallweit und Eishallenbesitzer Witalij Saitz. Die erste Reihe wurde gleich von Anfang an von den Weserstars gefordert. Die Jadehaie versuchten dagegenzuhalten und es ergaben sich einige Chancen für das erste Haie-Tor. Für die Überraschung sorgte die zweite Reihe: In der sechsten Minute erreichte der „verunglückte“ Pass von Witalij Saitz Artur Zieg und dieser vollendete mit einem gekonnten Schuss ins gegnerische Tor. Somit ist Zieg ein historisches Tor gelungen, war es doch das erste Jadehaie-Tor nach neun Jahren. In der Folge tauchten die Jadehaie immer wieder gefährlich vor dem Tor von Andreas Gläser auf. Dann jedoch glich Bremen in der neunten Minute aus. Danach zogen die Gastgeber zur ersten Pause auf 5:1, zur zweiten auf 10:1 davon, ehe die Partie mit 14:1 für die Weserstars endete.

Am Freitag, 2.Oktober, kommt es dann im Haifischbecken zum Rückspiel.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!