Aliens zweimal gegen Düsseldorf

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

In den kommenden Tagen treten die Ratinger Ice Aliens zu ihren letzten beiden Vorbereitungsspielen an. Gegner ist bei Male die DEG-Zweitvertretung. Das Heimspiel am Freitag beginnt um 20 Uhr, das Rückspiel am Dienstag im Eistempel an der Brehmstraße startet um 19.30 Uhr. Die Vorbereitungsphase lief für die Düsseldorfer durchwachsen. Gegen den Oberligisten Dortmund setzte es zu Beginn mit 1:8 und 0:11 zwei deftige Niederlagen, bevor gegen den belgischen Verein Herentals mit 9:1 gewonnen wurden. Auch die beiden Partien gegen den Ligarivalen Hamm verliefen sehr unterschiedlich. So verloren die Düsseldorfer das Hinspiel knapp mit 6:7, im Rückspiel gab es ein deutliches 8:1. Das Team von Trainer Christof Kreutzer scheint noch nicht den richtigen Rhythmus gefunden zu haben. Auffälligster Spieler beim letzten Spiel gegen Hamm war übrigens Diego Hofland, der fünf der acht DEG-Treffer erzielte.

Aliens-Coach Alexander Jacobs freut sich auf die beiden Partien gegen Düsseldorf. „Das werden zwei spannende Spiele gegen einen gleichwertigen Gegner. Hier werden wir sehen, wo wir stehen und wo wir uns noch verbessern müssen“, so Jacobs in der heutigen Pressemitteilung. „In den vergangenen Jahren gab es gegen Düsseldorf immer spannende und umkämpfte Spiele. Darauf dürfen sich die Zuschauer auch am Freitag und Dienstag freuen, denn wir wollen diese beiden Partien unbedingt gewinnen. Das ist wichtig für die Moral unserer Mannschaft und für den Start in die Liga“.

Verzichten muss Jacobs auf Jan Goerge. Er hat sich beim Spiel in Dortmund eine Schulterprellung zugezogen und wird in den kommenden Wochen ausfallen. Neu im Team ist Simon Migas aus der eigenen Juniorenmannschaft. Er trainiert derzeit mit den „Großen“ und könnte gegen Düsseldorf ebenfalls zum Einsatz kommen. Eine klare Ansage zur Torhüterfrage will Jacobs nicht tätigen. „Ich entscheide grundsätzlich erst kurz vor dem Spiel, welcher Torhüter zwischen den Pfosten stehen wird und die beiden sind immer die Ersten, die meine Entscheidung erfahren.“

Der Eintritt beträgt für Erwachsene auf allen Plätzen fünf Euro, Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre zahlen zwei Euro.