Aliens starten in die Pokalrunde

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Penguins vom TuS Wiehl sind am kommenden Sonntag, 7. Januar, der erste Gegner der Ratinger Ice Aliens im Verbandsliga-Pokal; also der Relegationsrunde. Erstes Bully am Sandbach ist um 18.30 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro, für Jugendliche und Dauerkartenbesitzer (gegen Vorlage ihrer Dauerkarte) drei Euro.

„Wir haben in der Meisterschaft zweimal deutlich gegen Wiehl gewonnen und wollen am Sonntag den Grundstein für den Gewinn des Pokals legen“, lautet die eindeutige Vorgabe des Sportlichen Leiters Thomas Esser. Möglicherweise wird Neuzugang Markus Felkel dann schon im Tor stehen können. Ob der Torwart spielberechtigt ist, entscheidet sich aber erst kurzfristig. Verzichten muss Trainer André Leggen dagegen auf die zuletzt starken Junioren Benjamin Hanke und Jerome Franzen, die gesperrt sind. Hanke erzielte beim letzten Meisterschaftsspiel vier Tore, Franzen eins. Am Ende besiegten die Aliens den EC Siegerland mit 7:6 (weitere Treffer: Engler und Muhs) und erreichten in der Abschlusstabelle Rang vier. Benjamin Hanke war allerdings in der 45. Spielminute in eine Massenschlägerei verwickelt und erhielt eine Matchstrafe.

Das zweite Spiel der Ratinger Ice Aliens im Verbandsliga-Pokal folgt am Freitag, 12. Januar, 20.45 Uhr, in Herford.