Aliens: Respektable Kulisse

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor einer respektablen Kulisse von 1252 Zuschauern, darunter fast 300 Essener Fans, lieferte der dezimierte Kader der Ratinger Ice Aliens ein engagiertes Spiel ab und unterlag den Moskitos Essen im Spiel der Oberliga-Aufstiegsrunde erst in der Schlussphase mit 2:4 (1:1, 1:1, 0:2). Bis auf ganz wenige Ausnahmen herrschte von Beginn an eine prächtige Stimmung auf den Rängen. Das ganze Spiel wurde von Tennis-TV aufgezeichnet und wird laut Pressemitteilung der Aliens im Internet verfügbar sein.

Im ersten Drittel waren die Hausherren, vor allen Dingen wegen der Nervosität der Gäste, leicht überlegen. Marc Höveler gelang in der sechsten Minute die vielumjubelte Führung, die aber schon wenige Minuten später von Pierre Schulz egalisiert wurde. Bereits in dieser Phase kamen die Gäste mit schnellen Kombinationen immer wieder gefährlich vor das Tor von Bastian Jakob. Im zweiten Drittel war es erneut Marc Höveler, der für das 2:1 sorgte. Dieses Mal hatte die Führung sogar nur 57 Sekunden bestand, denn Ernst Reschetnikow war für die Stechmücken erfolgreich. Als die Kräfte der Aliens im weiteren Verlauf der Partie schwanden, war es wiederum Reschetnikow, dem das 2:3 in der 52. Minute gelang. Mit einem Feldspieler mehr gelang den Gastgeber trotzdem nicht der Ausgleich. Dominik Scharfenhorst setzte den Puck zum Endstand in das leere Tor.

Aliens-Trainer Janusz Wilczek zeigte sich trotz der Niederlage zufrieden, denn das Team hatte sich mit einer guten Leistung in die Sommerpause verabschiedet. Das letzte Match findet am Sonntag um 20 Uhr bei den Young Lions Frankfurt statt.

Tore: Ratingen: Höveler (2); Essen: Reschetnikow (2), Schulz, Scharfenort. Strafen: Ratingen 10, Essen 10. Zuschauer: 1252.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!