Aliens-Reserve unterliegt Troisdorf erneut

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie erwartet zogen die Ratinger Ice Aliens 1b gegen die Troisdorf Dynamite erneut den kürzeren und mussten sich mit 3:7 geschlagen geben. Bereits in der zweiten Minute gingen die Gäste in Führung. Ratingen liess sich davon jedoch nicht beeindrucken und versuchte sein Heil in der Offensive. Doch der Anschlusstreffer wollte nicht gelingen, zu umständlich war das Aufbauspiel und zu selten wurde der Abschluss gesucht. Troisdorf zeigte wie es geht und überbrückte die neutrale Zone schnell und geschickt. Mit zwei Pässen standen die Stürmer im gegnerischen Drittel. In der 14. Minute hatte Jonas Matzken leider nur einen Pfostentreffer. Eine Minute später erhöhte Kim Koslowski für die Gäste zum 0:2.

Das zweite Drittel begannen die Dynamite wie das erste und drängten auf ein frühes Tor. Doch die Aliens waren hellwach und liessen nur wenig zu. Ihrerseits setzten sie sich öfter im Drittel der Gäste fest und bemühten sich um den Anschlusstreffer. Doch die Abwehr hatte immer eine Fuss- oder Schlägerspitze dazwischen und verhinderte dies. Troisdorf zog das Tempo bald wieder an und kam in der 27. Minute zum 0:3. Sascha Schmetz hatte in der 33. Minute in einem Alleingang die Chance für den ersten Ratinger Treffer des Abends, doch der Puck blieb ausserhalb des Tores neben dem Pfosten liegen. Fast im Gegenzug erhöhten die Gäste und legten drei Minuten später zum 0:5 nach. Gedanklich waren alle schon in der Pause, als Engler nach Zuspiel von Pilling und Köster 15 Sekunden vor der Sirene doch noch ein Tor für Ratingen erzielte.

Das letzte Drittel begann Troisdorf etwas verhaltener. Sie kontrollierten das Spiel und erhöhten bis zur 50. Minute auf 1:7. Die Ratinger intensivierten ihre Angriffsbemühungen und so wogte das Spiel hin und her. Diese Bemühungen wurden belohnt, als Jonas Matzken in der 53. Minute auf 2:7 verkürzte. In der letzten Minute konnte Isenberg auf Vorlage von Gotzsch den Endstand herstellen.

In einer fairen Partie, bei der Jörg Böhme für Janusz Wilczek an der Bande stand, zeigten die Troisdorf Dynamite erneut, warum sie an der Spitze der Tabelle stehen. Für die Ice Aliens wurde wieder einmal deutlich, dass das Training in der jetzigen Quantität nicht ausreicht, um in den oberen Tabellenregionen mitzuspielen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!