Aliens-Reserve unterliegt Nordhorn

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trainer Böhme warnte sein Team vor dem Spiel, dass ein ähnliches Ergebnis wie in Ratingen nicht geben werde. So kam es dann auch, die Bullydogs Nordhorn gewannen in der Verbandsliga NRW gegen die Ratinger Ice Aliens mit 4:3 nach Penaltyschießen. Bereits in der vierten Minute gingen die Gastgeber durch Spazier in Führung, der ein gewonnenes Bully direkt verwandelte. Doch die Aliens ließen sich nicht davon beeindrucken und glichen im direkten Gegenzug aus. Ratingen machte weiter das Spiel, doch Nordhorn hielt dagegen. In der 15. Minute zog Thomas Müller von der blauen Linie ab und der Puck schlug vom Innenpfosten ins Netz ein.

Das zweite Drittel begannen die Aliens mit dem Ausbau der Führung auf 3:1. Dabei sah der auch an diesem Abend wieder gut aufgelegte Marek Hanisz nicht sehr glücklich aus. Der Puck prallte von seiner Fanghand ab und sprang über die Schulter ins Tor. Der Treffer gab den Gästen zunächst Ruhe und Sicherheit. Doch die Bullydogs gaben nicht auf und hielten dagegen. Damit einhergehend wurde die Partie zur Mitte des Drittels ruppiger, was für Adrian Matula und Jesper Delfs das frühzeitige Duschen bedeutete, nachdem sie sich in der 35. Minute eine Boxeinlage geliefert hatten. Doch auch dieser Zwischenfall brachte keine Ruhe, so dass ständige Unterbrechungen den Spielfluss hemmten.

Im letzten Drittel drückten die Gastgeber auf den Anschlusstreffer, der auch nach vier Minuten fiel. Den Druck konnten sie weiter aufrecht erhalten und auch noch zulegen. Der Ausgleich lag in der Luft, denn den Aliens war jetzt der Kräfteverschleiss anzumerken. Es dauerte jedoch bis zur 57. Minute, ehe die Gastgeber erneut jubeln konnten. Und sie blieben dran. Eine Minute später konnte Müller nur auf Kosten einer Strafzeit den Rückstand vermeiden. In der nachfolgenden Unterzahl zeichnete sich Carsten Solbach mehrfach aus und hielt den Gleichstand. Auch die letzten 20 Sekunden Überzahl konnten die Ratinger nicht zu einer Entscheidung nutzen. Im anschliessenden Penaltyschießen verwandelte Spazier den entscheidenden Versuch.

Tore: 1:0 (4.) Spazier (Hooke, Vollmann), 1:1 (4.) Gärtner (Isenberg, Engler), 1:2 (15.) Müller (Gärtner), 1:3 (22.) Spauszus (Mayer, Brychzy), 2:3 (45.) Horak (Vollmann, Spazier), 3:3 (57.) Maat (Horak, Hanisz), 4:3 (60.) Spazier (entscheidender Penalty). Strafen: Nordhorn 26 + 5 + Spieldauer (Matula), Ratingen 26 + 10 (Weitz) + 5 + Spieldauer (Delfs). Zuschauer: 137.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!