Aliens gewinnen wichtiges Spiel

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der Penalty-Niederlage gegen Essen vom Freitag behielten die Ratinger Ice Aliens die Nerven und siegten in Hamm verdient mit 8:3 (1:0, 3:2, 4:1). Die Außerirdischen spielten gleich zu Beginn engagiert auf. Doch erst in der 19. Spielminute gelang Philip Hendle die Führung. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Young Stars aus Hamm deutlich motivierter aus der Kabine. Bereits nach vier Minuten im Mitteldrittel erzielte Christoph Ulrich den Ausgleich. Die Ratinger ließen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen. Es dauerte gerade einmal 33 Sekunden, da stellte Marc Höveler den alten Abstand wieder her, bevor Jan Fries nur zwei Minuten später den dritten Treffer für die Gäste erzielte. Zwar kamen die Young Stars durch Johannhardt noch einmal auf 2:3 heran, doch erneut Höveler konterte mit dem 2:4, das den Pausenstand bedeutete.

André Oesterreich beruhigte die skeptischen Ratinger Fans und traf in der 46. Minute zum 5:2 für die Gäste, bevor Dusan Halloun seine Gala für den Endspurt verantwortlich war. In der 47. Minute traf der Tscheche nach schönem Zuspiel von Höveler und ließ noch zwei Tore folgen. Dass die Young Stars ihr letztes Tor durch Johannhardt erzielten, war nur noch Ergebnis-Kosmetik. Einziges Manko dieses ansonsten überaus erfolgreichen Spiels war die dritte Disziplinarstrafe, die Philipp Louven nach Ende der Partie wegen Meckerns erhielt. Damit ist er für das nächste Spiel gesperrt.

Durch die Niederlage von Königsborn gegen den EHC Dortmund sind die Ratinger auf den wichtigen sechsten Rang vorgerückt. Ein großer Schritt, diesen Platz zu behalten, wäre ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten Königsborn am kommenden Freitag (Beginn 20 Uhr) am heimischen Sandbach.

Tore: Hamm: Johannhardt (2), Ulrich; Ratingen: Halloun (3), Höveler (2), Hendle, Fries, Oesterreich. Strafen: Hamm 16, Ratingen 18 +10 (Louven). Zuschauer: 340.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!