Aliens gewinnen Topspiel

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den Verbandsligapokal ganz dicht vor Augen haben die Ratingen Ice Aliens nach dem 5:4 (1:1, 2:0, 1:3, 1:0)-Auswärtssieg nach Penaltyschießen gegen den ECE Bullydogs Nordhorn.

Auf ein sehenswertes Tor von Robert Schubert in der zehnten Minute folgte in der zwölften Minute der Ausgleich. Unruhe brachte eine Unterbrechung in der 15. Spielminute, als eine Scheibe zu Bruch ging, danach gab es einige unschöne Szenen. Nach einigen Strafen gegen die Bullydogs regte sich ECE-Trainer Rob Serviss zu auf, dass er eine Spieldauerstrafe kassierte. In dieser Phase hätte Ratingen die Führung perfekt machen können, aber Torwart Maik Holzke im Kasten der Nordhorner machte ein starkes Spiel.

Im Mitteldrittel dominierte Ratingen klar das Spiel, auf ein Unterzahltor von Benjamin Hanke in der 30. Spielminute folgte in der 38. Spielminute ein Schlagschuss von Daniel Beenen zur 3:1-Pausenführung. Wer glaubte, das Spiel sei entschieden, wurde eines besseren belehrt. Auf den 2:3-Anschlusstreffer in der 41. Minute stellte Benjamin Hanke mit einem Alleingang in der 54. Spielminute in Unterzahl den alten Abstand wieder her. Doch die 54. Spielminute hatte es in sich, nur 28 Sekunden später wurde ein umstrittenes Tor für Nordhorn gegeben. Nach einer Rangelei ging es zügig. 14 Sekunden später stand es 4:4. Im Penaltyschießen trafen auf Ratinger Seite Andre Wilmshöfer und Robert Schubert, Artur Torka hielt vier der fünf Nordhorner Penaltys von Nordhorn und rettete Ratingen damit den zweiten Punkt.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!