Aliens feiern Kantersieg gegen Grefrath

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch den klaren 8:1 (3:1, 3:0, 2:0)-Erfolg im Heimspiel gegen den Grefrather EC haben die Ratinger Ice Aliens die Aufstiegsrunde zur Regionalliga BRW so gut wie erreicht. Bereits vor dem Spiel herrschte auf den Rängen wieder eine Stimmung, die an vergangene Zeiten erinnerte. Über 700 Fans verbreiteten mit hunderten von Wunderkerzen eine tolle Atmosphäre.

Die Zuschauer sahen bereits im ersten Drittel ein Spiel auf ein Tor, trotzdem konnte der

Grefrather EC durch einen Konter in der zwölften Spielminute überraschend in Führung gehen. Aber wie so oft in den vergangenen Wochen schlugen die Aliens nur wenige Sekunden später zurück.

Holstein schloss eine Kombination 43 Sekunden nach der Grefrather Führung zum Ausgleich ab. Als zum Ende des ersten Drittels Wilczek und Franzen mit zwei weiteren Toren innerhalb von nur 22 Sekunden eine 3:1-Führung herausschossen, kannte der Jubel auf den Rängen keine Grenzen.

Nach dieser Führung wurde das Spiel sehr einseitig und Franzen steuerte drei weitere Tore zu dem am Ende eindeutigen 8:1-Erfolg bei. Im letzten Drittel hatte das ursprüngliche Duell dann auch mehr den Charakter eines Freundschaftsspieles.

Tore: 0:1 (11:09) Ackers, 1:1 (11:52) Holstein, 2:1 (18:21) Wilczek, 3:1 (18:43) Franzen, 4:1 (24:07) Franzen, 5:1 (30:27) Franzen, 6:1 (37:44) Mühlenberg, 7:1 (45:54) Franzen, 8:1 (55:01) Wintgen. Strafen: Ratingen 20 + 10 (Oesterreich) + 10 (Ackers) + 10 (Kalinowski), Grefrath 20.