Aliens 1b treffen auf Eschweiler

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag kommen die Eschweiler Grizzlies an den Sandbach. Nach einer dreijährigen Pause lebt das Eishockey an der Inde wieder auf und stellt sich in der Landesliga der Konkurrenz. Der Kader besteht zum größten Teil aus Spielern der Region, die schon in den Vorgängervereinen des EEC aktiv waren. Es ergibt sich dabei ein Mix aus Spielern, die zwischenzeitlich in Hobbymannschaften spielten, aber auch regionalliga- und verbandsliga-erfahrene Aktive sind dabei. So wird es ein Wiedersehen mit Christoph Golks und Christoph Lux geben, die beide in der Saison 2006/2007 für eine halbe Saison in der 1b der Ice Aliens spielten. Nach einer nicht einfachen Vorbereitung auf fremdem Eis, haben die Grizzlies erst ein Saisonspiel absolviert, das sie mit 6:3 gegen Wesel gewannen. Dass die Euphorie in Eschweiler groß ist, war zum Saisonauftakt mit einer beeindruckenden Zuschauerzahl von 330 zu erkennen.

Die Aliens sollten diesen Gegner ernst nehmen und die knappe Niederlage gegen Neuwied schnell vergessen machen. In den bisherigen Spielen hat das Team stets Kampfgeist und Siegeswille gezeigt. Mit einer von Beginn an konzentrierten Leistung und dem gewohnt kontrolliert offensiven Spiel sollte es möglich sein, die Grizzlies ohne Punkte in ihre Höhle zurück zu schicken. Fehlen werden verletzungsbedingt Pascal Rumpler, der sich im Spiel gegen Neuwied eine längerfristige Knieverletzung zuzog sowie Marc Parmentier. Der Einsatz von Stefan Binder und Gerd Engler ist auch noch mit einem Fragezeichen versehen. Da die Junioren auch am Freitag unterwegs sind, ist von dort keine Unterstützung zu erwarten. Spielbeginn am Sandbach ist um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!