Alexej Mischin kommt zum HSV-JubiläumDie Ikone aus Nischni-Nowgorod

Alexej Mischin im Trikot des Hamburger SV. (Foto: HSV)Alexej Mischin im Trikot des Hamburger SV. (Foto: HSV)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alexej Mischin hieß er, ein 33-jähriger Stürmer vom sibirischen Topklub Torpedo Gorki (die Stadt nahm nach Ende der Sowjetära wieder ihren historischen Namen Nischni-Nowgorod an). Nie zuvor oder danach hatte das Eishockey im HSV eine derartige internationale Öffentlichkeit wie in jenen Tagen.

Und Mischin hielt was er versprach – er katapultierte das Niveau der Mannschaft auf ein ganz neues Level. Dass er ganz nebenbei auch ein Pfundskerl war, erleichterte die ganze Sache ungemein – und sorgte dafür, dass er bis heute seinen Status als Eishockeyikone behalten hat.

Da wirkt es fast wie selbstverständlich, dass Mischin zum 50-jährigen Jubiläum vorbeischaut und beim Legendenspiel am 20. Oktober mit auflaufen wird. Dabei war die Organisation seines Ausflugs in die Vergangenheit keine einfache Aufgabe – fast wie damals im Jahre 1980.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!