Alexander Rodens vervollständigt Torwartgespann

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Harzer Wölfe haben ihr Torwartgespann für die kommende Saison vervollständigt. Alexander Rodens wird neben Tobias Bannach das Tor des Regionalligisten hüten.

Rodens stand in der vergangenen Saison beim VFE Neuwied in der Regionalliga Hessen im Tor. Zuvor konnte der Keeper als Back-up beim SC Mittelrhein bereits erste höherklassige Luft in der Oberliga schnuppern. Geboren wurde der Torwart am 17. September 1986 und ist somit noch 20 Jahre jung.

In den bisher für die Wölfe absolvierten Vorbereitungspartien konnte Rodens durch schnelle Reaktionen, gutes Stellungsspiel und flinke Beine überzeugen. Gegen die Hannover Indians ließ der junge Keeper in 30 Minuten nur zwei Gegentore zu. Auch gegen die Young Roosters Iserlohn zeigte Rodens eine starke Vorstellung.

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...