AEC mit 0:5 Heimdebakel gegen Wolfsburg

Verband wertet Abbruchspiel für AdendorfVerband wertet Abbruchspiel für Adendorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bitterer Freitagabend für die Heidschnucken. Der Adendorfer EC verlor gegen die Amateure des EHC Wolfsburg in eigener Halle mit 0:5 (0:1, 0:2, 0:3) und bleibt damit nach zwei Saisonspielen noch ohne Punktgewinn. Dabei konnte man nicht einmal sagen, dass Wolfsburg das bessere Team war: „Die haben sieben Schüsse aufs Tor und fünf sind drin. Was soll man da machen?“, so ein entäuschter und ratloser AEC-Coach Lumir Mikesz nach dem Spiel. Die Young Grizzlys spielten clever – Adendorf kopflos.

Der AEC hatte im gesamten Spiel die größeren Spielanteile, schafften es nur nicht dies in ein flüssiges Spiel umzusetzen und ihre Chance auch zu nutzen. Während Wolfsburgs Goalie Kevin McGibney von den Adendorfer Schüssen warmgespielt wurde, setzten seine Vorderleute gezielt und mit Erfolg auf Konter. Doch und obwohl der AEC das spielbestimmende Team war agierte man planlos. Zu viele Einzelaktionen und wenige schlüssige Kombinationen zerstörten einen guten Spielaufbau und sorgten immer wieder dafür, dass die Adendorfer Chancen ungenutzt blieben. Selbst einen zugesprochenen Penalty wegen absichtlichen Torverschiebens in der 15. Spielminute konnte Adendorfs Stürmer Matthias Hofmann nicht nutzen.

So hoffen die Adendorfer, dass sich das Team aufbäumt, um am kommenden Freitag gegen die Hannover Pferdeturm Towers die ersten Punkte einzufahren. Kein leichtes Unterfangen, denn fehlen wird in dieser Partie auf jeden Fall Stürmer Denny Böttger sowie die Verteidiger Tim Exner und Jakub Listewnik. Böttger und Exner erhielten im Spiel gegen Wolfsburg eine Spieldauerdisziplinarstrafe und sind somit am Freitag gesperrt. Jakub Listewnik wird seinem Team aus beruflichen Gründen nicht helfen können. Ebenso ausfallen wird Goalie Stefan Blanck, der aus privaten Gründen passen muss. Aber vielleicht schweißen diese Ausfälle das Team mehr zusammen.

Tore: 0:1 Brait (Breneizeris), 0:2 Bippus (Eichler), 0:3 Brait ( Bippus), 0:4 Baumann (Breneizeris), 0:5 Berkeczi. Strafen: Adendorf 24 + 10 + Spieldauer (Exner) + 10 + Spieldauer (Böttger), Wolfsburg 18. Zuschauer: 460.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!