AEC komplettiert Testspielprogramm

Verband wertet Abbruchspiel für AdendorfVerband wertet Abbruchspiel für Adendorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vier Vorbereitungsspiele hatten die Heidschnucken bereits im Programm aufgenommen, nun ist ein fünftes hinzugekommen. Am Freitag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr empfängt der Adendorfer EC die ESC Wedemark Scorpions im Adendorfer Walter-Maack-Eisstadion.

Die Wedemark Scorpions sind die Nachfolge-Mannschaft der Wedemark Farmers, die sich vor kurzem aus der Regionalliga zurückgezogen hatten und nun in der Verbandsliga Nord an den Start gehen. Doch unterschätzen sollte man das Team aus Mellendorf nicht. Zwar haben mehrer Akteure das Team von Spielertrainer Peter Willmann in Richtung Hannover Pferdeturm Towers verlassen, doch Spieler wie Karl-Arne Reiffen, Björn Schuchhardt, Alexander Pflüger oder auch Reiko Berblinger bringen sicherlich Regionalliga-Niveau in dieses Team. Als Verstärkung neu dazu gekommen ist der Verteidiger Dimitri Nevzorov, der vor fünf Jahren beim AEC spielte.

Dass die Wedemarker bei der Vergabe der Verbandsliga-Meisterschaft in dieser Saison ein Wörtchen mitreden möchten, unterstrichen sie vor kurzem beim überraschenden sowie überragendem 10:0-Erfolg bei der Regionalliga-Mannschaft der Hannover Pferdeturm Towers. Ein echter Gradmesser für die Heidschnucken, eine Woche vor dem Pflichtspielauftakt gegen den Hamburger SV.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!