Adendorfer EC in Salzgitter zu GastHeimspiel gegen den Favoriten

Lesedauer: ca. 1 Minute

Untermauert wurde dies seitens der Heidschnucken bereits vergangene Woche, als man in Bremen beim ersten Auftritt der neuen Spielzeit den Vorjahresmeister mit 7:5 schlug. Der Kader des AEC ist ohnehin gespickt mit hochkarätigen Spielern, die bereits eine recht ansehnliche Anzahl an Oberliga-Spielen vorweisen können. So zum Beispiel kehrte Verteidiger Frank Richardt aus der Landeshauptstadt Hannover von den Hannover Scorpions zurück in die Heidschnuckenherde. Mit den beiden Stürmern Matthias Oertel von den Beach Boys aus Timmendorf und David Rutkowski  von den Crocodiles Hamburg konnten ebenfalls zwei Hochkaräter in die Lüneburger Heide gelockt werden. Dazu läuft Stürmer-Oldie Denny Böttger, der seit 17 Jahren ununterbrochen für Clubs aus Adendorf aufläuft, einem Meilenstein entgegen und versucht die 1000 Scorerpunkte-Marke zu knacken. Dieses Kunststück gelang schon auf Icefighters-Seite letzte Saison Mario Breneizeris.

Und auch wenn der AEC einige Abgänge verzeichnen musste und sich kurz vor Saisonbeginn noch vom finnischen Stürmer Tomi Ahonen trennte, bleibt die Mannschaft von ihrer Qualität her als Topfavorit einzuschätzen.

Dagegen verbuchten die Gastgeber vergangene Woche einen nie ernsthaft gefährdetes 7:3 in Bremerhaven, bei dem die Neuzugänge Lukas Engel (kommt vom AEC), Tomas Lesko und Michal Babkovic ihr Können unter Beweis stellten und ihre Tore erzielten. Bände spricht hingegen die Statistik gegen die Nordlichter. Der einzige Sieg der letzten Jahre datiert aus dem Jahr 2015, als man in Adendorf in einem echten Kampfspiel die Hausherren vor mehr als 1000 Zuschauern besiegen konnte. Diese Statistik soll kommenden Sonntag ab 18 Uhr im Chinadome etwas bereinigt werden, die Leistung die man im Spiel gegen die Weserstars zeigte kann dazu auch Anlass geben.

Fehlen werden in diesem Spiel nur Stürmer Kiril Borisov und Verteidiger Ron Friedrich aus privaten Gründen. Torfrau Radka Lhotska, Verteidiger Igor Proskuryakov, kehren ebenso wie die Stürmer Jannik Nüsse und Christian Pelikan zurück ins Team. Pausieren werden die beiden Nachwuchskräfte Maximilian Krönert und Justin Müller.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!