7:3-Sieg nach 1:14-Niederlage

Stars feiern Sieg über TabellenführerStars feiern Sieg über Tabellenführer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Rhein-Neckar Stars haben durch einen gelungenen Heimspielauftritt mit 7:3 (2:1; 2:1, 3:1) gegen den Neusser EV gewonnen. Im Hinspiel gegen Neuss hatten die Stars noch mit 1:14 den Kürzeren gezogen. Durch den Erfolg haben die Stars ihre Negativserie von fünf sieglosen Spielen in Folge beendet.

Allerdings begann auch das Rückspiel nicht sehr viel versprechend, denn Mike Höfgen war für die Gäste zum 1:0 erfolgreich. Nach zwei diskussionswürdigen Spielsituationen, bei denen Treffer auf beiden Seiten nicht anerkannt wurden, erzielte Marc Bruns in Überzahl nach Vorarbeit von Ulrich Stadler den 1:1-Ausgleich (16.). Die Koproduktion Bruns/Stadler war auch für das 2:1 kurz vor der Pause verantwortlich. Der Mittelabschnitt begann für die Stars nach Maß, Moritz de Raaf und Stadler, der in seiner 208. Partie sein 200. Tor erzielte, ließen die Stars von einem Überraschungscoup träumen - 4:1. Dominik Wich im Kasten der Gastgeber überzeugte auf ganzer Linie, war aber beim 2:4 durch Ronny Sassen chancenlos. Anstatt jetzt mit dem Zittern zu beginnen, hatte Roman Gottschalk eine schnelle Antwort parat – 5:2 (36.). Im letzten Drittel sorgte Evgenij Kozhevnikov nochmals für Hoffnung für die Neusser, die aber durch Andreas Morlock und erneut Roman Gottschalk jäh zerstört wurde – 7:3. Die Stars überzeugten in allen Mannschaftsteilen und zeigten einen weiteren Anstieg auf ihrer Formkurve. Auch Stürmer Ulrich Stadler sah eine verbesserte Leistung im Vergleich zu den letzten Heimspielen:„ Wir haben taktisch viel disziplinierter gespielt und das hat sich ausgezahlt. Das waren heute drei ganz wichtige Punkte.“

Tore: 0:1 (2:24) Höfgen (Hofmann, Ernst), 1:1 (15:26) Bruns (Stadler, Lingenfelser/5-4), 2:1 (18:36) Bruns (Stadler, Lingenfelser), 3:1 (22:12) De Raaf (Erdmann), 4:1 (23:26) Stadler, 4:2 (39:57) Caroppo (Sauer, Oltmanns/5-4), 5:2 (45:29) Gottschalk (Essig, Partl), 5:3 (49:30) Kozhevnikov (Sassen), 6:3 (55:00) Morlock (Walther/5-3), 7:3 (55:36) Gottschalk (Partl, Essig/5-4). Strafen: Mannheim/Eppelheim 10, Neuss 12. Zuschauer: 100.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!