60 Sekunden fehlten

Spielverlegungen bei den Young LionsSpielverlegungen bei den Young Lions
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen Punkt gewonnen oder zwei verloren? Die Young Lions Frankfurt gewannen zwar gegen den Vorjahresmeister der Regionalliga Hessen, den RSC Darmstadt einen Punkt bei der 5:6 (1:1, 1:1, 3:3, 0:1)-Niederlage nach Verlängerung, führten aber bis 60 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit mit 5:4.

Von Beginn an spielten die jungen Löwen auf Augenhöhe mit den Crocodiles. Die Führung der Gastgeber glichen die Frankfurter kurze Zeit später auf. Benjamin Lamm hätte per Penalty gar die Führung erzielen können, scheiterte aber und kassierte noch im ersten Abschnitt eine Spieldauerstrafe. Eine lange Überzahlphase im zweiten Drittel ließen die Young Lions ungenutzt verstreichen. Das machte der RSC besser und ging erneu in Führung. Doch erneut war Frankfurt mit dem Ausgleich zur Stelle. Im Schlussabschnitt gingen die Gäste mit 4:3 und 5:4 in Führung. Doch exakt eine Minute vor Schluss erzwang Darmstadt die Verlängerung. Nur 23 Sekunden später beendeten die Hausherren das Spiel mit dem 6:5-Siegtreffer. Am kommenden Sonntag kommt es bereits zum Rückspiel gegen Darmstadt, Spielbeginn auf der Außenfläche ist um 19:30 Uhr.

Tore: 1:0 (11:59) Adrian Parejo (Marcel Gaitantzis), 1:1 (14:43) Michael Schwarzer (Benjamin Lamm), 2:1 (34:53) Adrian Parejo (Marcel Gaitantzis, Jan Nissen/5:4), 2:2 (38:58) Steffen Schnürer (Michael Schwarzer, Benjamin Fiedler/5:4), 3:2 (45:06) Adrian Parejo (Benedikt Peters, Dennis Almagro/5:4), 3:3 (45:28) Adrian Ostendorff (Thomas Heineke), 3:4 (51:51) Adrian Ostendorff (Thomas Heinecke, Sven Corvinus), 4:4 (53:52) Benedikt Peters (Dennis Almagro, Adrian Parejo/5:4), 4:5 (54:11) Benjamin Lamm (Michael Schwarzer, Steffen Schnürer), 5:5 (59:00) Benedikt Peters (Dennis Almagro/4:4), 6:5 (60:23) Martin Sasek (Dennis Almagro/3:3). Strafen: Darmstadt 24 + 10 (Roth) + 5 + Spieldauer (Hansconrad) + 5 + Spieldauer (Maier), Frankfurt 22 + 10 (Corvinus).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!