45 Minuten lang mitgehalten

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gut zwei Drittel lang konnten die Ratinger Ice Aliens am Dienstag der Düsseldorfer EG 1b in der Verbandsliga NRW Paroli bieten. Am Ende mussten sich die Ratinger vor 620 Zuschauern dem Tabellenführer aber doch deutlich mit 3:9 (1:1, 2:3, 0:5) beugen. Am Freitag und Sonntag folgen nun die ganz wichtigen Spiele gegen Lippe-Hockey Hamm. Nur bei Siegen bestehen für den derzeit Drittplatzierten weiter gute Chancen auf das Erreichen der Aufstiegsrunde zur Regionalliga NRW.

Das Spiel gegen die DEG war in den ersten beiden Dritteln ausgeglichen. Das 1:0 der DEG konnte Dirk Mayer postwendend ausgleichen (19.), und auch nach dem 1:2 dauerte es nicht lange, bis Kapitän Sebastian Weitz den Gleichstand herstellte (28.). Neuzugang Sebastian Muhs erzielte das zwischenzeitliche 3:3, aber nach etwa 45 Minuten waren die Aliens aber mit ihrer Kraft am Ende. Torwart Carsten Solbach vereitelte zahlreiche Großchancen der Gäste und verdiente sich ein Sonderlob.

„Die Mannschaft hat super gearbeitet. Ich denke, die Fans haben ein gutes Eishockeyspiel gesehen“, lautet das Fazit des neuen sportlichen Leiters Thomas Esser. „Die Stimmung im Stadion war klasse. Mit dieser Unterstützung werden wir Hamm am Freitag schlagen“, ist sich Thomas Esser sicher. Erstes Bully in Ratingen ist um 20 Uhr, und der Eintritt ist wieder frei. „Die Mannschaft braucht die Unterstützung der Zuschauer, und auch am Sonntag hoffen wir auf viele eigene Fans. Wir reisen mit einem Doppeldecker-Bus nach Westfalen. Lasst uns in Hamm ein Heimspiel feiern“, appelliert Esser. Telefonische Anmeldungen sind unter 02102/870844 möglich.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!