300 Teilnehmer bei Demo in Timmendorfer StrandÄrger um ausbleibende Sanierung

(Foto: etc-sanieren.de)(Foto: etc-sanieren.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Initiiert wurde die Demonstration von Steven Fioravanti mit Unterstützung von Einwohnern, Fans und Anhängern des Timmendorfer Eishockey- und Tennissports, die den Protest gemeinsam organisiert haben. Ziel war es, Einwohner und Touristen auf den am 26. Februar 2019 auslaufenden Bürgerentscheid aufmerksam zu machen, der nach zwei Jahren immer noch nicht umgesetzt worden ist. „Der Unmut darüber, dass mit der Erneuerung der Hallentechnik immer noch nicht begonnen wurde, ist sehr groß“, erklärten die Initiatoren.

Weiter erklären sie: „Rund 83 Prozent der Timmendorfer Bürger hatten sich für die Sanierung des ETC am 26. Februar 2017 in einem Bürgerentscheid ausgesprochen. Einige Fraktionen berufen sich nun darauf, dass lediglich über den Erhalt des Eissport- und Tenniscentrums abgestimmt wurde. Mit der Demonstration sollte nun ein Zeichen gesetzt werden, dass die Einwohner, Fans und Unterstützer diesen Zustand nicht länger hinnehmen wollen und die sofortige Sanierung fordern.“

Während der Demo wurde immer wieder „Sanierung jetzt“ gerufen. Bei der Abschlusskundgebung auf dem Timmendorfer Platz sprach Initiator Steven Fioravanti: „Mit Ausnahme der Fraktionen der Grünen und der FDP haben anscheinend alle anderen Fraktionen die Sanierung nie wirklich gewollt. In der Begründung des Bürgerentscheides wurde mehrfach das Wort Sanierung verwendet, aber in der Fragestellung hieß es: Sind sie für den Erhalt des Eissport- und Tenniscentrums in der Gemeinde Timmendorfer Strand. Die Sanierungsaufträge wurden bis jetzt nicht vergeben. Stattdessen wurde ein Neubau ins Gespräch gebracht, der überhaupt nicht durch den Bürgerentscheid abgedeckt ist. Zudem spricht die Politik ständig von einem Mehrwert, der bei einer Sanierung entstehen soll. Doch ist nicht der einzige Mehrwert der zählt, dass Kinder und Jugendliche soziale Kompetenzen durch Sport erlernen und Jugendliche sowie Erwachsene einen Ausgleich neben dem stressigen Alltag haben? „Ist Mehrwert nicht auch darin zu finden, dass sowohl im Eis- als auch im Tennissport in Timmendorfer Strand zahlreiche Titel und Meisterschaften gewonnen wurden, das über 1000 Fans bei dem letzte Eishockeyspiel waren und am vergangenen Samstag 350 Personen die öffentlichen Eislaufzeit besuchten? Was passiert in dieser Gemeinde mit der Demokratie, wenn 83 Prozent der Wähler für die Sanierung gestimmt haben und das nicht umgesetzt wird? Ganz einfach, es entsteht Misstrauen und Politikverdrossenheit.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!