2. Spiel, 2. Sieg: Aliens sind Tabellenführer

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der zweite Auftritt im Verbandsliga-Pokal brachte für die Ratinger Ice Aliens den zweiten Sieg. Mit 4:2 (0:0, 2:0, 2:2) gewannen die Außerirdischen in Herford. Bester Mann auf dem Eis war Torhüter Markus Felkel. Der Neuzugang aus Dinslaken machte erst sein zweites Spiel für Ratingen.

Die Aliens dominierten von Beginn an, vergaßen aber anfangs das Toreschießen. So dauerte es bis zur 25. Minute. Auf Vorlage von Pascal Rumpler machte Gerhard Engler das 1:0. Spätestens jetzt hatten die Aliens das Spiel im Griff. Jerome Franzen erhöhte noch im Mitteldrittel (37.) auf 2:0, und Eugen Novossjolov sorgte in der 41. Minute für die Vorentscheidung. Die Gastgeber kamen zwar noch einmal auf 2:3 heran. Das war am Ende aber nicht mehr als eine zwischenzeitliche Ergebniskorrektur. Pascal Rumpler sorgte kurz vor Schluss für den 4:2 – Endstand.

Derweil gehen die Vorbereitungen für die kommende Saison weiter. Der Vorstand ist längst mit der Etatplanung für die kommende Spielzeit beschäftigt und hat sich in der letzten Woche mit den Sponsoren getroffen. „Wir halten an unserem eingeschlagenen Kurs fest. Erstes Ziel ist die frühzeitige Absicherung des Etats der Nachwuchsabteilung“, sagte Schatzmeister Rainer Merkelbach. „Danach bemühen wir uns darum, eine Seniorenmannschaft ins Rennen schicken zu können, die je nach Einstufung durch den Landesverband in der Regional- oder Verbandsliga eine gute Rolle spielen kann.“ Fast die Hälfte der Sponsoren der „Außerirdischen“ waren zu dem Treffen gekommen. Sie vernahmen die Mitteilungen des Aliens-Vorstandes mit großer Zufriedenheit, sehen sie doch die Arbeit des neuen Vorstandes als eine gute Grundlage für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...

Spitzenspiel steht an
Salzgitter Icefighters empfangen Schönheide

​Wenn es am Sonntag (18 Uhr) zum Aufeinandertreffen der TAG Salzgitter Icefighters und den Schönheider Wölfen kommt, ist es bereits am dritten Spieltag der Meisterru...

Starker Fight nicht belohnt
Hamburger SV verliert auch zweites Spiel der Meisterrunde

​Es hat nicht sollen sein: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftaktmatch steht der Hamburger SV auch weiterhin ohne Punkte in der Verzahnu...