18 Treffer beim Auftakt

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen gelungenen Saisonauftakt feierten die Dinslakener Kobras gegen den klassenniedrigeren Grefrather EC. Mit 12:6 (3:1, 4:2, 5:3) besiegten sie die Verbandsligisten.

Vor allem dem gut aufgelegten Grefrather Schlussmann war es zu verdanken, dass das 2:0 lange Bestand hatte. Anschließend nahmen die Grefrather das Heft in die Hand und kamen in der 28. Minute zum 3:3-Ausgleich. Drei Tore innerhalb 80 Sekunden stellten die Weichen für die Kobras endgültig auf Sieg. In der 45. Minute lautete der Spielstand bereits 8:3. Dass danach die Konzentration nachließ, war nur normal. Mehrmals sah sich Torhüter Eugen Michel, der ab Mitte des Spiels für den guten Dennis Rudolph das Tor hütete, auf sich allein gestellt. Beide Teams zeigten insgesamt eine engagierte Leistung. Die etwa 100 Zuschauer kamen somit auf ihre Kosten. Insbesondere Grefrath spielte körperbetont, was teilweise die jüngeren Kobras zu spüren bekamen. Wiederholt wurden sie durch gezielte, faire Checks durchgerüttelt. Insgesamt konnten die Dinslakener mit dem Saisonauftakt zufrieden sein.

Am kommenden Freitag kommt es zum Rückspiel in Grefrath, bevor die Kobras am 20 September (Beginn 19 Uhr) in heimischer Halle den Liga-Konkurrenten ESV Bergisch Gladbach empfangen.

Tore: Dinslaken: Nehring (3), Klein, Holstein (je 2), Krups, Krzyzyk, Schmitz, Baron, Pleger; Grefrath: Bissel (3), Ackers (2), Holzki. Strafen: Dinslaken 10, Grefrath 10.