16:1-Kantersieg für den GEC

4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit gesenkten Köpfen und schockstarren Blicks schlichen die Spieler der Duisburger Füchse 1b nach dem 1:16 (1:4, 0:4, 0:8)-Desaster in der Scania-Arena vom Eis, und einer der bemitleidenswertesten Teilnehmer an diesem Trauerzug hieß EVD-Torhüter Dominik Henning. Er war auserkoren, eine Abwehr zu stabilisieren, die diese Bezeichnung an diesem Tag nie verdient hatte. Schon nach 19 Sekunden traf der Grefrather EC zum Auftakt des Spiels im Verbandsliga-Pokal. Die Tore für Grefrath erzielten Pierre Klein (3), Marco Piwonski, Wasja Steinborn, Jan Toborek, Matthias Holzki (je 2), Nils Peil, Robert Schubert, Gerrit Ackers, André Schroll und Jan Lankes. Den Duisburger Ehrentreffer markierte Philipp Janz.