14:2-Kantersieg für die United North Stars EC Wedemark/SC Langenhagen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Bevor es jedoch losgehen konnte, musste der Eröffnungsbully um eine halbe Stunde verschoben werden, da einige der Hamburger Spieler noch auf der A7 im Stau standen. Im Team der North Stars gab es auch Veränderungen gegenüber den ersten beiden Spielen. Stürmer David Jasieniak ist wieder zu den North Stars zurückgekehrt und mit Vadims Geza konnten die North Stars einen talentierten Neuzugang verpflichten.

Beide waren auch gleich beim ersten Treffer der North Stars involviert. Geza lieferte zusammen mit Simon Pfennings die Vorlage und Jasieniak brachte den Puck zum 1:0 ins Netz (7.). Aber auch wenn die North Stars klar überlegen waren und das Spiel kontrollierten, ließen sie aber immer wieder gefährliche Konter zu. Einen davon verwandelte Hamburgs Barton zum 1:1 (14.). Erst in der Schlussphase des ersten Drittels konnten die North Stars durch Tore von Mario Breneizeris (19.) und Sebastian Steller (20.) eine Zwei-Tore-Führung herausspielen.

Im zweiten Abschnitt sah es ähnlich aus wie im ersten, denn in der Anfangsphase wollte trotz vieler Chancen einfach kein Tor fallen. Erst David Jasieniaks Alleingang nach einer Vorlage von Goalie Roger Mede in der 30. Minute sorgte fürs überfällige 4:1. Pfennings konnte kurz darauf in Überzahl zum 5:1 nachlegen (34.), doch Hamburg verkürzte in Unterzahl auf 5:2 (38.). Doch wie schon im ersten Drittel, waren die North Stars in den letzten beiden Spielminuten des Mittelabschnitts noch zweimal erfolgreich. Erst traf Kapitän Karl-Arne Reiffen im Powerplay (39.), dann war Jörg Meyer mit dem 7:2 ebenfalls in Überzahl erfolgreich (40.).

Das letzte Drittel gehörte komplett den North Stars. Den Crocodiles ging die Kraft aus und entsprechend konnten die North Stars nahezu nach Belieben treffen. Sieben Mal waren sie in diesem Abschnitt erfolgreich. Meyer, Geza, Smoor, Breneizeris erzielten jeweils ein Tor, während Kapitän Karl-Arne Reiffen noch dreimal verwandeln konnte und somit insgesamt vier Tore in dieser Partie verbuchen konnte. Der 14:2-Endstand war auch in dieser Höhe völlig verdient. Bereits nächsten Sonntag, 10. November, um 17.30 Uhr folgt das nächste Heimspiel gegen einen vermeintlich leichten Gegner, den EHC Timmendorfer Strand 1b.           

Tore: 1:0 (6:01) Jasieniak (Pfennings, Geza), 1:1 (13:26) Barton (Kehlenbeck, Rausch), 2:1 (18:07) Breneizeris (Pfennings), 3:1 (19:18) Steller (Meyer, Gollasch), 4:1 (29:19) Jasieniak (Mede), 5:1 (33:45) PP1 Pfennings (Jasieniak, Reiffen), 5:2 (37:52) UZ Bethke (Dubbe, Krüger), 6:2 (38:08) PP1 Reiffen (Pfennings), 7:2 (39:30) PP1 Meyer (Steller, Gollasch), 8:2 (42:06) Meyer (Gollasch), 9:2 (47:17) Reiffen (Rogic), 10:2 (51:23) Geza, 11:2 (52:16) Smoor, 12:2 (52:59) Breneizeris (Kammeyer), 13:2 (57:27) Reiffen, 14:2 (57:52) Reiffen (Breneizeris). Strafen: Wedemark/Langenhagen 10, Hamburg 16.

Topduell in der Regionalliga Nord
TAG Salzgitter Icefighters treten beim Spitzenreiter in Sande an

​Am Samstag um 19.30 Uhr kommt es zum Spitzenduell in der Regionalliga Nord. Die TAG Salzgitter Icefighters treten bei den ECW Sande Jadehaien an und brennen nach de...

Bremen zum Heimspiel am Sonntag
Wieder ein Doppelwochenende für den EC Nordhorn

​Große Herausforderung für den EC Nordhorn: Am kommenden Wochenende steht nicht nur ein erneutes Auswärtsspiel beim Hamburger SV an, mit den Weserstars Bremen gastie...

Zurück in der Spur
Hamburger SV siegt in der Liga und im Pokal

​Es hieß, Stabilität zu zeigen, für die Regionalliga-Mannschaft des Hamburger SV am vergangenen Wochenende: selbst mit der ersten Saisonpleite und dem Trainerrücktri...

3:1-Erfolg beim EC Nordhorn
TAG Salzgitter Icefighters holen dritten Sieg in Folge

​Auch aus Nordhorn kamen die TAG Salzgitter Icefighters mit drei Punkten im Gepäck wieder nach Hause. Mit einem 3:1 (0:1, 1:0, 2:0)-Sieg eroberte das Team von Radek ...

Tabellenführer trifft nun auf den Meister
ECW Sande steht nach vier Spielen an der Spitze

​Vier Spiele, drei Siege, zehn Punkte. Die Jadehaie sind erfolgreich in die Regionalliga Nord gestartet und reisen am Samstag (19.30 Uhr) zu den Weserstars Bremen, w...