13:0-Kantersieg in Bad Nauheim

Souveräner Auswärtssieg in DiezSouveräner Auswärtssieg in Diez
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine Woche nach dem 2:1-Heimsieg gegen den EC Wallernhausen feierte Eintracht Frankfurt in Bad Nauheim bei den Roten Teufeln 1c einen ungefährdeten 13:0-Auswärtserfolg in der Landesliga Hessen. Bereits im ersten Drittel stellten Ganß, Maj und Bresler die Weichen auf Sieg. Mit einer 3:0 Führung im Rücken ging es dann im zweiten Abschnitt weiter. Innerhalb von drei Minuten erhöhten Schubert, Merz und Moor auf 6:0. Henß und erneut Moor sorgten dann für den 8:0-Zwischenstand nach dem zweiten Drittel. Es dauerte auch im letzten Drittel nicht lange, bis die Eintracht jubeln durfte. Kapitän Stefan Eisenträger netzte in der 42. Minute zum 9:0 ein. Lothar Henß erhöhte dann innerhalb von 32 Sekunden auf 11:0 und konnte somit einen Hattrick feiern. Diesen sicherten sich auch Michael Moor und Robert Maj. Maj traf zum 12:0, Moor zum 13:0. Die beiden Eintracht-Goalies Julian Hessel und Russ Ramos feierten einen Shut-Out. Coach Sginca hatte sich im zweiten Drittel zu einem Tausch entschieden. Nächsten Sonntag geht es für die Eintracht zum ERC Pohlheim. In der Qualifikationsrunde zur Regionalliga in der vergangenen Saison hatten die Frankfurter beide Spiele für sich entscheiden können. Die Truppe von Coach Sginca will das auch in dieser Saison schaffen. Vielleicht bekommt das Team dann auch schon Verstärkung durch den slowenischen Neuzugang Igor Angelovski. „Wenn er spielberechtigt ist, wird er dabei sein“, so Abteilungsleiter Markus Görger.