Youngsters für den EHC WaldkraiburgSieben auf einen Streich

WaldkraiburgWaldkraiburg
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Durchschnittsalter dieser Sieben beträgt gerade mal knapp über 18 Jahre. Einige von ihnen konnten in der vergangenen Saison schon die ersten Einsätze verbuchen. Ob sie sich nun letztendlich auch durchsetzen können, wird sich zeigen. „Es liegt an jedem selbst, wie hart und effektiv er trainiert und inwieweit er bereit ist alles aus seinem Körper zu holen, um topfit in die neue Saison zu gehen. Nur wer wirklich fit ist, wird auch spielen und die Chance bekommen, sich zu beweisen“, so die beiden Trainer Alex und Sergei Piskunov.

Der gerade 17 Jahre alt gewordene Leon Decker, zählt derzeit als größtes Talent des Waldkraiburger Eishockey. Mit 16 debütierte er in der ersten Mannschaft und brachte es aufsage und schreibe 34 Einsätze. 16 Mal in der Oberliga und alle 18 Spiele in der Verzahnungsrunde, standen zum Schluss zu Buche, dabei erzielte er fünf Scorerpunkte (2 Tore/3 Assits).

Dennis Ladigan kam vor zwei Jahren aus dem DNL-Team der Starbulls Rosenheim, mit beeindruckenden 34 Punkte in 36 Spielen zu den Löwen zurück. Nach der letztjährigen Vorbereitung wechselte er zum Landesligisten Trostberg, um mehr Spielpraxis zu bekommen. Kurz vor Weihnachten kehrte er aber wieder zurück. In der Verzahnungsrunde erzielte der 20-jährige dann auch seine ersten beiden Treffer im Dress der ersten Mannschaft.

Ebenfalls 20 Jahre ist Josef Huber, der es aufgrund von Verletzungen und krankheitsbedingt nur auf 20 Einsätze in seiner Debütsaison brachte. Nun will der robuste Stürmer seine Torgefährlichkeit aus dem Nachwuchs auch in der Bayernliga unter Beweis stellen.

Tim Ludwig, Sohn des ehemaligen Löwen-Kapitän Sven, kämpfte nach einem Bandencheck am Saisonbeginn mit einer schweren Gehirnerschütterung. Mehrmals versuchte er sein Comeback, aber erst zum Saisonende kam der 21-jährige Defender zu einigen Einsätzen.

Die Verteidigernot in der Verzahnungsrunde brachte den 17-jährigen Felix Lode in die erste Mannschaft und er konnte in zwölf Spielen das Trainerduo mit seinem Einsatzwille und Kampfkraft überzeugen. Er verbuchte sogar seine ersten beiden Scorerpunte.

Obwohl das Torhütertrio komplett ist, wird der erst 16 Jahre alte talentierte Tobias Sickinger langsam an das Bayernliga-Team herangeführt. Beim letzten Heimspiel der Saison saß er das erste Mal als Backup auf der Bank und konnte so schon einmal hinein schnuppern.

Nach sechs Jahren Schülerbundesliga und DNL für die Starbulls Rosenheim kehrt der 20-jährige Eduard Dmitrik an seine alte Wirkungsstätte zurück. In 188 Spielen konnte er 91 Scorerpunkte (34 Tore/57 Assists) erzielen und machte somit auf sich aufmerksam. Nach zwei, drei Trainingseinheiten hatte er auch das neue Trainerduo überzeugt, die in ihm einen jungen Spieler mit viel Potential sehen.