Wild Lions verpflichten Center Michael KirchbergerWeidener Ur-Gestein zum ERSC Amberg

Amberg wildlionsAmberg wildlions
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erst kürzlich hatte Kirchberger seinen Abschied von den Blue Devils Weiden erklärt, nach 13 Jahren mit 539 Pflichtspielen, davon 407 in der Oberliga. Damit war er in der vergangenen Saison noch der dienst älteste Akteur bei den Max-Reger-Städtern, für die er seit der Saison 2008/2009 ununterbrochen im Kader stand. Insgesamt erzielte er dabei 218 Scorerpunkte (115 Tore). „Als wir davon erfuhren, dass Michael in Weiden aufhört, haben wir mit ihm umgehend Kontakt aufgenommen – und letztendlich hat es geklappt“, freut sich Ambergs sportlicher Leiter, Chris Spanger, über den gelungenen Transfer. Kirchberger ist auch bei den Wild Lions prinzipiell als Center eingeplant, hat unter anderem mit Löwen-Torjäger Felix Köbele schon zusammengespielt: „Die Entscheidung trifft am Ende Coach Dan Heilman, da sind einige Konstellationen möglich“, erklärt Spanger. Vom 31-jährigen Weidener Ur-Gestein erhoffen sich die ERSC-Verantwortlichen wegen dessen körperlicher Präsenz (193 cm, 93 kg) und Erfahrung eine spürbare Verstärkung im Angriff. Michael Kirchberger wird bei den Wild Lions mit der Rückennummer 91 auflaufen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!