Wichtiger Penalty-Sieg zum JahresabschlussESV Buchloe

Wichtiger Penalty-Sieg zum JahresabschlussWichtiger Penalty-Sieg zum Jahresabschluss
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit mächtig Schwung starteten die ESV´ler in diese bedeutsame Begegnung. Schon nach wenigen Sekunden hatte Marc Weigant die Führung auf dem Schläger, doch er scheiterte am starken ESC-Goalie Andreas Tanzer. Nur kurze Zeit später brannte es wieder lichterloh vor dem Tor von Tanzer, doch die Scheibe wollte zunächst einfach nicht über Linie. Doch nach sieben Minuten sorgte Piraten-Kapitän Daniel Huhn endlich für den überfälligen Führungstreffer, als er aus spitzem Winkel zum 1:0 traf. Und die Buchloer blieben auch weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, auch wenn die Gäste immer wieder mit schnellen Gegenstößen vor das Tor von Stefan Horneber kamen. Nachdem Sven Curmann bei einem Pfostenschuss noch mächtig Pech hatte, baute Geburtstagskind Max Dropmann mit ein Blueliner den Vorsprung in doppelter Überzahl auf 2:0 aus (13.). Aber noch vor der ersten Pause gelang den Gästen der Anschlusstreffer. Zunächst hatte Stefan Horneber noch klasse gegen Ernst Findeis retten können (17.), doch zwei Minuten später war auch er machtlos, als Tobias Brenninger im Powerplay aus dem Gewühl heraus zum 2:1 Pausenstand einschob.

Im Mitteldrittel war die Partie dann deutlich ausgeglichener. Zwar vergab David Strodel zu Beginn frei vor Tanzer, doch die Gäste wurden danach zusehends stärker. Immer wieder tauchten die kompakt spielenden Dorfener im Drittel der Buchloer auf. Während Tobias Brenninger noch knapp vorbei zielte, glich sein Bruder Florian nur eine Zeigerumdrehung später zum 2:2 aus (28.). In der Folge raubten sich beide Mannschaften immer wieder mit Strafzeiten selbst den Spielfluss. Die Buchloer verpassten es in dieser Phase, eine der unzähligen Überzahlsituationen in etwas Zählbares umzumünzen. Stattdessen hatten die Pirates sogar Glück nicht in Rückstand zu geraten, da Lukas Miculka den Puck völlig alleinstehend über das Tor setzte (38.).

Auch im Schlussabschnitt taten sich beide Teams weiter schwer, wirklich gefährliche Aktionen zu kreieren. Die beste Gelegenheit hatte noch Michael Strobel, der auf Pass von Patrick Weigant hauchdünn vorbeizog (46.). Ebenso knapp setzte auch Tobias Kastenmeier nach einer guten Aktion die Scheibe am ESC-Kasten vorbei (54.). In der Schlussphase hatten beide Teams noch einmal die Möglichkeit, mit einem Mann mehr auf dem Eis die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Doch es sollte in der regulären Spielzeit kein Treffer mehr fallen, da Stefan Horneber nochmals reaktionsschnell mit dem Schoner gegen Florian Brenninger rette (59.).

So musste zum ersten mal in dieser Saison das Penaltyschießen über den Sieger entscheiden. Und hier hatten die heimischen Piraten die besseren Nerven. Nachdem sowohl Danko Deveri, als auch Marc Weigant für die Hausherren trafen, sicherte Torhüter Stefan Horneber mit dem zweiten gehaltenen Versuch der Dorfener den wichtigen Zusatzpunkt für den ESV.

Bereits am kommenden Freitag müssen die Piraten dann nach Lindau reisen, ehe am Sonntag ab 17 Uhr das letzte Heimspiel der Vorrunde gegen den EHC Nürnberg auf dem Programm steht.

Vor dem Spiel gedachten die Zuschauer in der Sparkassenarena der bereits am 14. Dezember verstorbenen Christa Eikmeier. Sie war von 1980 bis 1982 als 1. Vorsitzende für den ESV Buchloe tätig.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!