Volle Ausbeute für die FalconsEV Pfronten

Volle Ausbeute für die FalconsVolle Ausbeute für die Falcons
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Gegensatz zu den letzten beiden Partien in der Ferne, die jeweils unter suboptimalen Bedingungen unter freiem Himmel stattfanden, waren die Voraussetzungen in der Arena zu Tölz hervorragend. Scheinbar schien dies die Spieler um Trainer Mike Lehrl zusätzlich zu motivieren, denn von Beginn an boten sie den laufstarken und körperlich hart auftretenden Gastgebern Paroli. Die Tölzer, die sehr selbstbewusst und wie gewohnt hart zu Werke gingen hatten zudem den Vorteil, dass die Unparteiischen die Regeln meist recht großzügig zu ihren Gunsten auslegten und somit gerade einmal nur zweimal auf die Strafbank mussten. Doch auch diese Tatsache änderte nichts daran, dass am Ende die Falcons ihren ersten Auswärtssieg feiern konnten. Nach der Führung der Hausherren durch Florian Seitz, gelang Markus Bach nach schöner Vorarbeit von Thomas Böck der Ausgleich, was zugleich auch den Zwischenstand nach dem ersten Drittel bedeutete.

Im zweiten Spielabschnitt ging es dann Schlag auf Schlag, zunächst die erneute Führung der Gastgeber und der Ausgleich durch Joel Titsch, noch keine Umdrehung der Uhr später das 3:2 für Bad Tölz durch Thomas Wichmann und die Falcons wieder im Rückstand. Doch an diesem Abend sollten die Pfrontener für ihre engagierte Leistung belohnt werden. Kevin Kleinhans nach sehenswertem Alleingang mit dem Ausgleich und Adrian Hack vom Bullykreis drehten das Spiel und die Falcons lagen zum ersten Mal an diesem Abend in Führung. Der Torwart der Löwen, Hans-Georg Huber,  der im ersten Spielabschnitt einen satten Schlagschuss von Timo Stammler auf seine Maske bekam, hatte anschließend genug und machte Platz für Michael Iszovics. Dieser konnte die erste Niederlage der Tölzer auf eigenem Eis auch nicht mehr  verhindern und musste in der 53. Minute nach einem schönen Schuss von Kevin Kleinhans den fünften Treffer der Pfrontener hinnehmen.  Die Defensive um einen erneut Straken Danny Schubert, ließ trotz zwei Unterzahlsituationen keinen weiteren Gegentreffer mehr zu und  das Sechs-Punkt-Wochenende war perfekt. Pfronten schob sich nun punktgleich mit dem EC Bad Tölz auf Platz sechs der Tabelle und hat den Anschluss an die vorderen Plätze wieder hergestellt. Es bleibt zu hoffen, dass die Falcons an dieser Leistung festhalten können.

Auswärtsspiele in Pegnitz und Schweinfurt
Passau Black Hawks auf Mission Klassenerhalt

​Am Wochenende können die Passau Black Hawks den Klassenerhalt in der Bayernliga fix machen. Keine leichte Aufgabe mit Blick auf die beiden Auswärtsspiele in Pegnitz...

Nur noch Siege zählen
Für die EA Schongau wird es im Endspurt noch eng

​Die EA Schongau trifft in der Bayernliga-Qualifikationsrunde am Freitag, 22. Februar, um 19 Uhr zu Hause auf den ERSC Amberg. Am Sonntag, 24. Februar, steht ein wei...

Am Freitag zum Rückspiel nach Pfronten
Letztes Auswärtsspiel der Nature Boyz Forst

​Das letzte Auswärtsspiel in dieser Saison für die Forster Nature Boyz findet am Freitag um 20 Uhr beim EV Pfronten statt. Nach dem gesicherten Klassenerhalt geht es...

Nach Auswärtsniederlage gegen Füssen
HC Landsberg gewinnt im „Schützenfest“ gegen Bad Kissingen

​Einen Sieg und eine Niederlage fuhren die HC Landsberg Riverkings am vergangenen Wochenende ein. Das Auswärtsspiel am Freitag gegen den EV Füssen ging mit 4:8 verlo...

Fahrt Richtung Klassenerhalt gerät ins Stocken
ERV Schweinfurt besiegt Mossburg, verliert in Fürstenfeldbruck

​Am Freitag taten sich die Mighty Dogs Schweinfurt schwer in die Partie gegen den EV Moosburg zu kommen, doch nach zweimaligem Rückstand konnte am Ende ein 6:2 (1:2,...