Volle Ausbeute für die FalconsEV Pfronten

Volle Ausbeute für die FalconsVolle Ausbeute für die Falcons
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Gegensatz zu den letzten beiden Partien in der Ferne, die jeweils unter suboptimalen Bedingungen unter freiem Himmel stattfanden, waren die Voraussetzungen in der Arena zu Tölz hervorragend. Scheinbar schien dies die Spieler um Trainer Mike Lehrl zusätzlich zu motivieren, denn von Beginn an boten sie den laufstarken und körperlich hart auftretenden Gastgebern Paroli. Die Tölzer, die sehr selbstbewusst und wie gewohnt hart zu Werke gingen hatten zudem den Vorteil, dass die Unparteiischen die Regeln meist recht großzügig zu ihren Gunsten auslegten und somit gerade einmal nur zweimal auf die Strafbank mussten. Doch auch diese Tatsache änderte nichts daran, dass am Ende die Falcons ihren ersten Auswärtssieg feiern konnten. Nach der Führung der Hausherren durch Florian Seitz, gelang Markus Bach nach schöner Vorarbeit von Thomas Böck der Ausgleich, was zugleich auch den Zwischenstand nach dem ersten Drittel bedeutete.

Im zweiten Spielabschnitt ging es dann Schlag auf Schlag, zunächst die erneute Führung der Gastgeber und der Ausgleich durch Joel Titsch, noch keine Umdrehung der Uhr später das 3:2 für Bad Tölz durch Thomas Wichmann und die Falcons wieder im Rückstand. Doch an diesem Abend sollten die Pfrontener für ihre engagierte Leistung belohnt werden. Kevin Kleinhans nach sehenswertem Alleingang mit dem Ausgleich und Adrian Hack vom Bullykreis drehten das Spiel und die Falcons lagen zum ersten Mal an diesem Abend in Führung. Der Torwart der Löwen, Hans-Georg Huber,  der im ersten Spielabschnitt einen satten Schlagschuss von Timo Stammler auf seine Maske bekam, hatte anschließend genug und machte Platz für Michael Iszovics. Dieser konnte die erste Niederlage der Tölzer auf eigenem Eis auch nicht mehr  verhindern und musste in der 53. Minute nach einem schönen Schuss von Kevin Kleinhans den fünften Treffer der Pfrontener hinnehmen.  Die Defensive um einen erneut Straken Danny Schubert, ließ trotz zwei Unterzahlsituationen keinen weiteren Gegentreffer mehr zu und  das Sechs-Punkt-Wochenende war perfekt. Pfronten schob sich nun punktgleich mit dem EC Bad Tölz auf Platz sechs der Tabelle und hat den Anschluss an die vorderen Plätze wieder hergestellt. Es bleibt zu hoffen, dass die Falcons an dieser Leistung festhalten können.

Passau reagiert auf Verletztenmisere
Black Hawks verpflichten Martin Zahora

​Die Passau Black Hawks nehmen mit sofortiger Wirkung Martin Zahora unter Vertrag. Der 24-jährige Tscheche ist in Deutschland kein Unbekannter. In der laufenden Sais...

Verlierer in einem Spiel auf ganz schwachem Niveau
Black Bears Freising unterliegen Bad Aibling 3:6

​So viel hatten sie sich vorgenommen, die Jungs von Coach Markus Knallinger. Doch dann klappte bei der vermeintlich letzten Chance, die man in der Landesliga ergreif...

Falcons entführen zwei Punkte
Rote Laterne bleibt beim SC Forst

​Am Sonntag trafen die beiden Mannschaften in Peißenberg aufeinander, die das Tabellenende zieren. Das glücklichere Ende konnten die Falcons aus Pfronten feiern, den...

Entscheidung im Penaltyschießen
ERC besiegt Dauerrivalen SG Lindenberg/Lindau

​Der ERC Lechbruck setzte sich gegen die SG Lindenberg/Lindau 1b mit 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen durch. ...

3:5-Niederlage gegen Geretsried
Passau Black Hawks ohne Glück beim Abschluss

​Die Passau Black Hawks haben ihr Heimspiel am Sonntagabend vor 555 Zuschauern gegen den ESC Geretsried mit 3:5 verloren. ...