Vincent Wiedemann stürmt weiter für den EV FüssenWeiterer wichtiger Baustein ist fix

Lesedauer: ca. 1 Minute

Seit Neustart in der Bezirksliga ist der 22-jährige Angreifer fester Bestandteil des EV Füssen. Aus dem DNL-Team des ESV Kaufbeuren war Wiedemann 2015 an den Lech gewechselt, und machte sich hier schnell einen Namen. Mit 56 Punkten war er einer der besten Scorer in der ersten Spielzeit. Nach dem Aufstieg in die Landesliga hatte er dann Pech, als er wegen einer Verletzung die komplette Vorbereitung versäumte, und nur schwer in die Saison fand. In der Bayernliga war er dagegen zunächst voll da, musste dann aber zwischenzeitlich zwölf Spiele verletzungsbedingt pausieren. Auch das keine guten Voraussetzungen, doch der Rechtsschütze arbeitete sich wieder heran und nahm am Ende wieder seine gewohnte Rolle ein.

In seinem ersten Jahr in der höchsten BEV-Spielklasse gelangen ihm in den 24 absolvierten Partien vier Treffer und 13 Vorlagen. Insgesamt hat er für den Eissportverein bislang in drei Spielzeiten 35 Tore erzielt und weitere 62 vorbereitet, liegt damit hinter Eric Nadeau und Florian Simon auf dem dritten Platz. Doch der Wert von Vincent Wiedemann ist nicht nur an Punkten auszumachen. Durch seine läuferischen Fähigkeiten kann er jederzeit das Tempo hochhalten und geht mit unermüdlichem Einsatz voran. Als bestens ausgebildeter Spieler, der im Nachwuchsbereich in Schüler- und Jugend-Bundesliga sowie DNL hochklassig gespielt hat, ist er eine Bereicherung des EVF-Kaders und ein wichtiger Faktor für das Team.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!