VfE unterliegt Primus1:11-Niederlage in Königsbrunn

VfE unterliegt PrimusVfE unterliegt Primus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer bitteren 1:11-Niederlage kehrten die Donau Devils aus Königsbrunn zurück. Das stark ersatzgeschwächte Ulmer Team konnte gerade einmal 13 Feldspieler aufbieten. Neben den Langzeitverletzten Michal Hlozek und Thomas Sigulla mussten nun auch Manfred Jorde, Sascha Lang, Dennis Goefsky und Evgeny Wassiljev passen. Bis Mitte des ersten Drittels konnten die Blau-Weißen das Spiel offen gestalten, doch dann wurden ihnen die zahlreichen Strafzeiten zum Verhängnis. Diese Situationen nutzten die Brunnenstädter mit drei Treffern gnadenlos aus.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts war der Kräfteverschleiß deutlich sichtbar und so rollte das Unheil unaufhaltsam auf die Devils zu. Der Spitzenreiter konnte den Vorsprung bis zur Spielhälfte auf 7:0 ausbauen. Den Anschlusstreffer zum 7:1 staubte US-Boy Louis Educate in der 33. Minute ab, aber durch zwei weitere Treffer der Pinguine ging es mit einem 9:1-Zwischenstand in die zweite Drittelpause. Im letzten Abschnitt waren erneut die Hausherren spielbestimmend und es fielen noch zwei Tore. Am Ende stand es 11:1.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!