VfE steht im Bezirksliga-FinaleVfE Ulm/Neu-Ulm

VfE steht im Bezirksliga-FinaleVfE steht im Bezirksliga-Finale
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch ohne den gesperrten Ruslan Bezshchaznyi legten die Donaustädter los wie die Feuerwehr und gingen durch Treffer von Stanislav Picha (2.), Nicklas Dschida (5.) und Lorenz Neuhauser (5.) schnell mit 3:0 in Front. In der Folge versäumten es die Blau/Weißen das Ergebnis auszubauen.

Im zweiten Drittel hatten die Ulmer erneut den besseren Start und Dschida netzte zum 4:0 (25.) ein. Als dann nur eine Minute später Ulm in Unterzahl agierte, verkürzten die Gäste auf 4:1. Doch der Peitinger Jubel hielt nicht lange, denn Jonathan Jenne (26.) und Stanislav Picha (27.) schraubten die Ulmer Führung auf 6:1 in die Höhe.

Gleich zu Beginn des letzten Drittels wurden die Devils durch einen Doppelschlag (43., 44.) zum 6:3 eiskalt erwischt. Doch die Bielefeld-Truppe ließ sich dadurch nicht beeindrucken und erspielte sich weitere gute Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte erneut Stanley Picha (58.), als er die kleine Hartgummischeibe zum 7:3-Endstand in den Winkel hämmerte.

Trainer Michael Bielefeld sprach nach dem Spiel von einer tollen Mannschaftsleistung und war mit seinem Team zufrieden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!